The Taste

Stellas Rezept: Verführung

Forelle auf Rote-Bete-Püree mit Mini-Beten und gebackenen Meerrettich

The-Taste-Stf01-Epi05-2-Forelle-Stella-Igl-02-SAT1
© SAT.1

Für 2 Personen

Zutaten

Für die Garnitur:
4 Mini-Rote-Beten
2 EL Olivenöl
1/2 TL Koriandersamen
4 Pimentkörner
4 Pfefferkörner
1 Prise Salz
1 Prise Zucker 

Für die Coulis:
3 Brombeeren (tiefgekühlt)
1 Rispe Szechuanpfeffer
2 EL Brombeercoulis
Salz
1/2 TL Puderzucker 

Für das Püree:
1 Packung Rote Beete (vorgegart und vakuumiert)
100 g Butter
frisch geriebene Muskatnuss
frisch gemahlener weißer Pfeffer 

Für den Fisch:
2 Forellenfilets
1 EL Olivenöl
grobes Meersalz
abgeriebene Schale von 1/4 Bio-Zitrone

Zubereitung: 

The-Taste-Stf01-Epi05-2-Forelle-Stella-Igl-01-SAT1
© SAT.1

1 Für die Garnitur die Mini-Rote-Bete putzen und waschen, die Blätter abschneiden, dabei die Außenhaut nicht verletzen. Auf der Arbeitsfläche ein Stück Alufolie auslegen, die Roten Beten auflegen, mit dem Öl beträufeln und mit den Gewürzen, Salz und Zucker bestreuen. Die Folie schließen und die Beten Im heißen Ofen 45 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und in Scheiben aufschneiden.

2 Währenddessen für die Coulis von den Brombeeren einige Fruchtzellen als spätere Garnitur ablösen und im Tiefkühlfach gefrieren lassen. Den Szechuanpfeffer im Mörser zerreiben. Die Restlichen Brombeeren dazugeben und mit dem Stößel verreiben. Mit dem Coulis mischen und mit Salz und Puderzucker abschmecken.

3 Für das Püree die Rote Bete aus der Verpackung nehmen, mit Küchenpapier abtupfen und in Würfel schneiden. Die Stücke in einen hohen Rührbecher geben. In einer Pfanne die Butter zerlassen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sie goldbraun ist. Ein feinmaschiges Sieb mit Küchenpapier auslegen und die Nussbutter zum Klären hindurchgießen. Die Butter mit in den Rührbecher geben und alles mit dem Stabmixer pürieren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Die Forellenfilets unter fließendem kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und auf Gräten überprüfen. Vorhandene Gräten ziehen. Auf der Hautseite mit grobem Meersalz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne das Olivenöl stark erhitzen und die Forellenfilets darin zunächst auf der Hautseite 2–3 Minuten anbraten. Den Fisch wenden und weitere 2 Minuten braten. Herausnehmen und auf einem Teller ruhen lassen.

5 Auf den Tellern einen Klecks Püree mittig ausstreichen, die Forellenfilets daneben mit der Hautseite nach oben platzieren. Mit grobem Meersalz und Zitronenabrieb bestreuen. Die gebackenen Mini-Betescheiben daneben anrichten, rundherum einige Brombeer-Fruchtzellen verteilen und das Ganze mit etwas Brombeercoulis beträufelt servieren.

  

Info:
Da in der Sendung Stellas Meerrettichchip bitter war – Meerrettich wird bei zu starkem Erhitzen bitter –, haben wir ihn bei diesem Rezept zum Nachkochen weggelassen.

Backstage

Fan werden

Profi-Tipps

Geheimtipps