The Taste

Team Alexander Herrmann

Gina

the-taste-stf04-Gina-RAUS-300_160

Klein und filigran: Gina flechtet mit Lauch, Karotten und co. wahre Kunstwerke auf ihren Tellern. Die Profiköchin: "Ich bin gut darin akkurat mit Kleingefiesel zu arbeiten." Zu ihren Spezialgerichten gehören Vorspeisen und Terrinen. Eines möchte die 31-Jährige auf keinen Fall in ihren Kochtopf werfen: Schlangen. "Ich müsste keine Schlange haben, aber es gibt nichts, wovor ich Angst habe. Es gibt nämlich keine einzige richtige Lösung. Beim Kochen kann man viel experimentieren und etwas schaffen."

Name Gina
Alter 31
Wohnort Posthauer-Heng
Beruf Profiköchin
Team Alexander Herrmann

Warum machst du bei "The Taste" mit?

"Ich finde die Idee des Formats toll: Man weiß gar nicht, wer hinter dem Gericht steckt. Es ist völlig egal, wie du aussiehst, wie du das zusammengewurstelt hast, oder ob das fachlich korrekt war; wichtig ist, dass es schmeckt."

Wie bist du zum Kochen gekommen?

"Ich war auf einer Hauswirtschaftsschule und habe in der Schule ein Praktikum gemacht: In der Küche eines Krankenhauses. Das hat mir so gut gefallen, dass ich nachgefragt habe, ob ich in der Küche fest arbeiten darf. Der Küchenchef hatte keine Stelle für mich als Hauswirtschafterin, aber er konnte mir die Ausbildung als Koch anbieten."

Das heißt du hast in einer Krankenhaus-Küche das kochen gelernt?

„Ja. Der Vorteil an der Küche war, dass ich von sechs Uhr morgens bis drei Uhr nachmittags gearbeitet habe. Danach bin ich in die Berufsschule und habe dort für Wettbewerbe trainiert. Alles, was ich kann, ist nicht der Ausbildung entsprungen.“

Was darf auf keinen Fall in deiner Küche fehlen?

„In meiner Küche darf auf keinen Fall eine Mini-Winkelpalette fehlen. Es ist ein Pfannenwender in ganz klein. Die steckt oben in meiner Kochtasche und muss immer mit. Damit kannst du vielerlei Dinge machen: etwas wenden, hochheben oder probieren.“

Kommentare

Backstage

Fan werden

Profi-Tipps

Geheimtipps