The Taste

Playlist

The Taste

Profi-Tipp: Sauce Hollandaise

Folge 1 Staffel 2

Exklusiver Profi-Tipp: Ob zum Gemüse oder zum Fisch, Frank Rosin zeigt euch, wie man die perfekte Sauce Hollandaise ganz einfach für zuhause macht

08.10.2014 20:15 | 6:59 Min | © Sat.1

 

In der Spargelzeit ist Sauce Hollandaise ein Dauerbrenner, doch auch andere Gerichte schmecken mit der cremigen Soße. Bereiten Sie Ihren Liebsten doch mal eine hausgemachte Sauce Hollandaise zu. Leckere Ideen und Profi-Tipps von "The Taste"-Coach Frank Rosin finden Sie hier.

 

Sauce Hollandaise – Grundsoße mit vielen Gesichtern

 

Sauce Hollandaise oder auch Holländische Soße genannt, ist eine helle, aufgeschlagene Buttersoße und eine Grundsoße der französischen Küche. Eine Variante stellt die Sauce béarnaise dar, deren Basis ebenfalls Eigelb und Butter sind, die aber durch die Verwendung einer Reduktion aus Wein und Kräutern etwas würziger im Geschmack ist.

 

Profi-Tipp: Falls Sie Sauce Hollandaise mit ein wenig Fischsoße sowie Kaviar mischen, zaubern Sie blitzschnell eine Kaviarsoße, die hervorragend zu gekochtem Lachs passt. Bei der Dijonsoße wird die Hollandaise mit Senf und geschlagener Sahne abgeschmeckt – ideal zu gekochtem Fisch oder weich-gekochten Eiern. 

 

S1_Artikel lang_ Profi-Tipp Sauce Hollandaise von klassich bis vegan_Profi Ti...

Sauce Hollandaise in vier köstlichen Variationen

 

Viele Verbraucher greifen auf die praktischen Fertigprodukte für Sauce Hollandaise zurück. Dabei können Sie die französische Grundsoße auch ganz leicht selbst zu Hause zubereiten. Für ein wenig Abwechslung finden Sie hier vier köstliche Varianten: die klassische sowie Orangen-, Kräuter- und Tomaten-Hollandaise.

 

Für zwei Portionen der klassischen Sauce Hollandaise brauchen Sie folgende Zutaten:

 

  • 100 Gramm Butter
  • 2 Eigelb
  • 2 Esslöffel Weißwein oder Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Wasser
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer

 

Und so bereiten Sie die Hollandaise zu:

 

1. Als erstes die Butter bei milder Hitze zerlassen. Eigelb und Weißwein (oder Zitronensaft und Wasser) in einer Metallschüssel verrühren und mit je einer Prise Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Dann über einem heißen Wasserbad so lange schlagen, bis die Soße dicklich wird.

 

2. Schlagen Sie nun nach und nach die Butter mit einem Schneebesen über dem Wasserbad unter die dickliche Eigelb-Weißwein-Mischung. Die Soße dabei weiter erhitzen, bis sie dicker wird, aber nicht kocht! Profi-Tipp: Die Sauce Hollandaise nicht zu heiß werden lassen, da das Eigelb sonst gerinnen kann. Zum Schluss die fertige Hollandaise eventuell noch mit Salz, Pfeffer und Zucker nachwürzen.

 

Lecker fruchtig: Orangen-Hollandaise

 

Sie wollen ein wenig Pepp in die Sauce Hollandaise bringen? Dann probieren Sie doch mal die fruchtige Variante aus: die Orangen-Hollandaise. Neben den Zutaten aus dem Grundrezept brauchen Sie noch folgende:

 

  • 3 Esslöffel Orangensaft (statt Weißwein)
  • 1 Teelöffel Orangenschale

 

Zubereitung:

 

1. Zunächst die Butter bei milder Hitze zerlassen. Statt des Weißweins verrühren Sie nun Eigelb und Orangensaft. Halten Sie sich anschließen an die Schritte der Zubereitung einer klassischen Sauce Hollandaise. Das cremige Resultat zu guter Letzt noch mit feinen Orangenstreifen verfeinern.

 

Klassiker in Frankfurt: Kräuter-Hollandaise

 

Es soll nicht unbedingt fruchtig sein, aber die klassische Sauce Hollandaise wollen Sie auch nicht zu einem Gericht reichen? Wie wäre es dann mit einer schmackhaft-würzigen Variante mit Kräutern und Muskat? Für eine Kräuter-Hollandaise brauchen Sie neben den Zutaten des Klassikers noch:

 

  • 40 Gramm gemischte grüne Kräuter
  • 2 Esslöffel Milch
  • Muskat

 

Und so bereiten Sie diese Variante zu:

 

1. Orientieren Sie sich auch hier am Grundrezept der klassischen Sauce Hollandaise. Zupfen und hacken Sie nur zusätzlich die Kräuter und pürieren Sie diese anschließend mit Milch. Geben Sie nun die Kräuter-Milch-Mischung zur Grund-Hollandaise und verfeinern Sie die cremige Gaumenfreude mit Muskat.

 

S1_Artikel lang_ Profi-Tipp Sauce Hollandaise von klassich bis vegan_Profi Ti...

 

Tomaten-Hollandaise – fruchtig und würzig zugleich

 

Eine weitere Hollandaise-Variante, die Sie unbedingt mal ausprobieren sollten, ist die Tomaten-Hollandaise. Wie bei den zwei anderen Variationen brauchen Sie auch hier die Grundzutaten sowie:

 

  • 2 Esslöffel Tomatenpüree
  • 1 Tomate
  • Cayennepfeffer

 

Nun geht es an die Zubereitung:

 

1. Starten Sie wie beim Originalrezept mit der Butter. Schlagen Sie dann das Tomatenpüree mit der Weißweinmischung auf. Nun die Tomate vierteln, entkernen und sehr fein würfeln. Die Stückchen zur Soße geben und mit Cayennepfeffer und einer Prise Zucker verfeinern.

 

Sauce Hollandaise: Diese Variante ist auch was für Veganer

 

Sie lieben Sauce Hollandaise, essen aber keine tierischen Produkte? Dann probieren Sie doch mal das Rezept für die vegane Alternative.

 

S1_Artikel lang_ Profi-Tipp Sauce Hollandaise von klassich bis vegan_Profi Ti...

 

Für zwei Personen brauchen Sie folgende Zutaten:

 

  • 250 Milliliter Sojacuisine
  • 125 Gramm Pflanzenmargarine
  • 1/2 Teelöffel Senf (mittelscharf)
  • Prise Salz
  • 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • 1 Teelöffel Sojamehl
  • 1 Teelöffel Agavendicksaft
  • Prise Kurkuma
  • 2 Esslöffel Hefeflocken
  • Prise Kala-Namak-Salz (für einen typischen Ei-Geschmack)

 

Und so gelingt die vegane Sauce Hollandaise:

 

1. Zwei Esslöffel von der Sojacuisine zur Seite stellen, den Rest zusammen mit der Margarine in einem Topf erwärmen und aufkochen. Senf, Salz und ein paar Spritzer Zitrone zugeben und abschmecken.

 

2. Verrühren Sie nun die zwei Esslöffel Sojacuisine mit der Speisestärke und rühren Sie die Mischung in die Soße ein – alles aufkochen lassen. Als nächstes das Sojamehl dazugeben. Anschließend Kurkuma, Agavendicksaft und Hefeflocken unterrühren und etwas Kala-Namak-Salz hinzugeben. Die vegane Sauce Hollandaise aufkochen lassen, abschmecken und servieren. Guten Appetit.

 

Fazit: Die Sauce Hollandaise passt nicht nur hervorragend zu Spargel, auch anderen Speisen verleiht sie den gewissen Pfiff. Um ein wenig Abwechslung in die Soßen-Küche zu bringen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Selbst Veganer kommen dabei auf ihre Kosten.

 

Wie "The Taste"-Coach Frank Rosin eine leckere Sauce Hollandaise zaubert, erfahren Sie im Video. Dort versorgt der Sternekoch Sie auch noch mit praktischen Profi-Tipps.

 

Vielleicht auch interessant:

Profi-Tipp: Tim Mälzers Rotweinsauce

Profi-Tipp: Currywurstsauce à la Frank Rosin

Profi-Tipp: Fruchtige Tomatensauce

Kommentare

Geheimrezepte

Backstage