The Taste

Playlist

The Taste

Profi-Tipp: Granitée

Folge 5 Staffel 2

Exklusiver Profi-Tipp: Keine Eismaschine zu Hause? Kein Problem, The Taste Coach Lea Linster zeigt, wie man ein leckeres Gratinée macht.

05.11.2014 20:15 | 6:24 Min | © Sat.1

Nicht nur im Sommer ein Hochgenuss, sondern quasi zu jeder Gelegenheit passend und eine leckere Abwechslung zum klassischen Sorbet ist Granitée. Selber machen ist ganz einfach und funktioniert auch ohne Eismaschine problemlos. Rezepte und Tipps zu einem der Lieblingsdesserts von "The Taste"-Spezialistin Lea Linster gibt’s hier.

Was ist ein Granitée?

Grundsätzlich unterscheidet sich Granitée in der Rezeptur nicht allzu sehr vom klassischen Sorbet. Die Herstellung weist allerdings einen entscheidenden Unterschied auf, denn während Sorbets während des Einfrierens dauerhaft gerührt werden, um eine möglichst cremige Konsistenz zu erreichen, wird ein Granitée immer wieder mit einer Gabel oder einem Schneebesen "aufgekratzt". So erhält man die gewünschte grobkörnige Konsistenz des lecker-frischen Desserts. Oftmals wird Granitée daher auch als "Schnee mit Geschmack" bezeichnet, denn mit Schnee ist die Konsistenz der sizilianischen Süßspeise tatsächlich vergleichbar.

Ein Vorteil, wenn Sie Granitée selber machen möchten, besteht ganz klar darin, dass Sie weder eine Eismaschine benötigen, noch Ihre Masse ständig im Auge behalten müssen, wie etwa beim Sorbet nötig. Kratzen Sie einfach in regelmäßigen Abständen die neu gefrorene Oberfläche an, schon erhalten Sie am Ende einen leckeren Frischmacher.

S1_Artikel lang_Profi-Tipp Granitee selber machen_Profi-Tipp Granitee_Bild 1_...

Na, Appetit bekommen? Dann finden Sie hier ein paar Rezepte zum Ausprobieren.

Minz-Granitée selber machen

Eine besonders frische Dessert-Variante und nicht nur für After-Eight-Liebhaber einen Versuch wert, ist dieses leckere Granitée. Für vier Portionen brauchen Sie:

  • 2 Bund frische Minze
  • 150 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Pfefferminzlikör
  • 500 Milliliter Wasser
  • Zitronensaft

Und so können Sie daraus ein leckeres Granitée selber machen:

  1. Mischen Sie zunächst Zucker und Wasser und lassen Sie die Flüssigkeit kurz in einem Topf aufkochen.
  2. Geben Sie nun die abgezupften Minzblättchen und den Likör hinzu und lassen Sie die Mischung nochmals aufkochen. Dann zur Seite stellen und ziehen lassen.
  3. Wenn die Minz-Mischung vollständig abgekühlt ist, geben Sie sie in eine geeignete flache Form. Dann wandert das angehende Granitée ins Eisfach. Wenn die Flüssigkeit beginnt zu frieren, gehen Sie in regelmäßigen Zeitabständen immer wieder mit einer Gabel durch die erstarrende Masse, um so die gewünschte "Schnee"-Konsistenz zu erzielen.
  4. Ist das Granitée vollständig durchgefroren, kann es mit einem Löffel auf hohe Gläser verteilt und mit langen Löffeln und/oder Strohhalmen versehen serviert werden. Guten Appetit!

Minze ist nicht so ganz nach Ihrem Geschmack? Oder möchten Sie einfach lieber einen roten Farbtupfer auf Ihr Menü zaubern? Dann ist dieses Rezept hier genau das Richtige für Sie. Ein weiterer Bonus: Im Gegensatz zum Minz-Granitée, ist diese alkoholfreie Variante auch für kleine Schleckermäuler geeignet.

Melonen-Granitée selber machen

Nur vier Zutaten und etwas Wasser, mehr braucht es nicht, wenn Sie dieses leckere Granitée selber machen möchten. Das benötigen Sie, um vier Gäste glücklich zu machen:

  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Kilogramm Wassermelone
  • 4 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Stiele Minze
  • 120 Milliliter Wasser

Und so wird daraus die frische Sorbet-Alternative:

  1. Mischen Sie Zucker und Wasser und bringen Sie beides zusammen zum Kochen. Stellen Sie den so entstandenen Sirup danach zunächst beiseite.
  2. Nun ist die Wassermelone an der Reihe. Schälen und entkernen Sie das Obst und schneiden Sie das Fleisch in grobe Stücke.
  3. Geben Sie jetzt Melonenstücke, Zitronensaft und Sirup in ein hohes Gefäß und pürieren Sie alles mit einem Stabmixer gründlich durch. Zupfen Sie die Minzblätter von den Stielen und schneiden Sie sie in feine Streifen. Mischen Sie die Minzstreifen unter Ihr Melonenpüree und füllen Sie alles in eine flache Form.
  4. Nach etwa einer Stunde im Gefrierfach wird das angehende Granitée zum ersten Mal mit einer Gabel durchgeschabt. Wiederholen Sie diesen Vorgang danach alle paar Stunden, bis die gewünschte körnige Struktur erreicht und die Masse komplett durchgefroren ist. Nun in hohen Gläsern anrichten und genießen.
S1_Artikel lang_Profi-Tipp Granitee selber machen_Profi-Tipp Granitee_Bild 2_...

Besonders edel wird es mit diesem Rezept für leckeres Granitée.

Kaffee-Granitée mit marinierten Brombeeren selber machen

Mit Brandy, Espresso und Kaffeeöl Erfrischung und Wachmacher in einem, so könnte man dieses Granitée-Rezept zusammenfassen. Für zehn Portionen benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 80 Gramm brauner Zucker
  • 800 Milliliter heißer Espresso
  • 3 Esslöffel Brandy
  • 2 Esslöffel Amarenakirschen in Sirup
  • 300 Gramm Brombeeren
  • 20 Gramm Zucker
  • 4 Esslöffel frisch gepresster Orangensaft
  • 4 Esslöffel Amarenakirschsirup
  • 1 Vanilleschote
  • 250 Milliliter Schlagsahne
  • 5 Teelöffel Kaffeeöl
  • Vanillesahne

So wird’s gemacht:

  1. Lösen Sie zunächst den braunen Zucker im heißen Espresso auf und würzen Sie das Ganze mit Brandy. 700 Milliliter dieser Mischung geben Sie nun in eine flache Form und frieren sie für mindestens vier Stunden ein. Dabei zwischendurch immer wieder mit einer Gabel durch die erstarrende Granitée-Masse fahren, um die kristallige Konsistenz zu erreichen. Die restliche Espresso-Mischung stellen Sie in der Zwischenzeit kalt.
  2. Dann geht es dem Obst an den Kragen. Halbieren Sie die Kirschen und mischen Sie sie mit den Brombeeren, dem weißen Zucker, Orangensaft und dem Kirschsirup gut durch. Lassen Sie die Mischung für etwa 15 Minuten marinieren.
  3. In dieser Zeit haben Sie Gelegenheit, sich der Vanilleschote zuzuwenden. Ritzen Sie diese längst ein und kratzen Sie das Mark heraus. Schlagen Sie die Sahne cremig steif und rühren Sie das Vanillemark vorsichtig unter.
  4. Zu guter Letzt schichten Sie Früchte, Granitée und Sahne in hohen Gläsern abwechselnd auf und füllen Sie die Desserts mit dem restlichen Espresso auf. Mit je einem halben Teelöffel Kaffeeöl beträufeln und servieren.
S1_Artikel lang_Profi-Tipp Granitee selber machen_Profi-Tipp Granitee_Bild 3_...

Fazit: Die leckere Sorbet-Alternative ist in den meisten Fällen mit einem Minimum an Zutaten und in kürzester Zeit zubereitet. Ein weiterer Bonus: Um Granitée selber machen zu können, benötigen Sie keine Eismaschine. Eine flache Form, eine Gabel und ein Eisfach genügen vollkommen, um Ihnen und Ihren Gästen ein unvergleichliches Geschmackserlebnis zu sichern.

 

Tipps für ein leckeres Ananas-Basilikum-Granitée gibt "The Taste"-Profi Lea Linster:

http://www.sat1.de/tv/the-taste/video/25-profi-tipp-granitee-clip

Kommentare

Geheimrezepte

Backstage