The Taste

Playlist

The Taste

Profi-Tipp: Roter Pastateig

Folge 4 Staffel 4

Cornelia Poletto verrät das ultimative Rezept für den perfekten Nudelteig.

02.11.2016 20:15 | 4:40 Min | © Sat.1

Profi-Tipp: Roter Pastateig

"The Taste"-Coach Cornelia Poletto hat genau das richtige Rezept für Pasta-Liebhaber: roter Pastateig – das Auge isst schließlich mit. Jetzt verrät die Profi-Köchin ihre Tipps und Tricks für das perfekte Nudelglück.

Roter Pastateig à la "The Taste"

Selbstgemachte Nudeln klingen nach viel Arbeit und erfordern eine Profi-Küche? Ganz falsch! Mit dem Rezept für roten Pastateig von "The Taste"-Star Cornelia Poletto gelingen Nudeln kinderleicht und sorgen garantiert für Begeisterungsstürme.

Der besondere Kick bei dem Rezept ist die Farbe. Wer seinen Nudeln neben einem leckeren Geschmack auch ein besonderes Aussehen verleihen will, kann das problemlos tun: Rot, Schwarz oder Gelb – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, verrät die "The Taste"-Expertin. Dank Sepia-Tinte oder haushaltsüblichem Tomatenmark bekommen die Nudeln auf natürliche Weise eine kräftige Farbe und werden zu einem echten Eyecatcher auf dem Teller. Auch beim Thema Füllungen, etwa bei Tortellini, gilt das Motto: Erlaubt ist was gefällt – und vor allem schmeckt.

S1_Artikel lang_Profi-Tipp Roter Pastateig_The Taste_Bild 1_Pixabay

Zutaten für roten Pastateig:

  • Nudelgries
  • Mehl
  • Salz
  • Eier
  • Rote Bete-Pulver

Zubereitung für roten Pastateig:

  1. Geben Sie alle Zutaten in eine Küchenmaschine oder verkneten Sie diese mit der Hand, bis der Teig elastisch ist. Stimmt die Konsistenz noch nicht, hat der "The Taste"-Coach einen Tipp parat: Einfach noch Eier, Gries oder Mehl nach Bedarf zufügen, bis der Teig fest zusammenhält und keine Fäden mehr zieht. Wird er zu kompakt einfach etwas Wasser hinzugeben. Die genauen Mengenangaben finden Sie im Video.
  2. Entsteht eine homogene Masse, den Teig aus der Maschine nehmen und noch einmal durchkneten. Bleibt der Teig weder an den Händen noch an der Arbeitsfläche kleben, hat er die richtige Konsistenz.
  3. Den roten Pastateig nun zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und dann eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Anschließend kann der Teig nach dem Rezept von Cornelia Poletto in die Nudelmaschine und je nach Wunsch geformt werden.
S1_Artikel lang_Profi-Tipp Roter Pastateig_The Taste_Bild 2_Pixabay

 

 

So gelingt der perfekte Nudelteig aus dem "The Taste"-Studio

Der ultimative Profi-Tipp von Cornelia Poletto: Damit am Ende hauchdünne Pasta auf dem Teller gelangt, unbedingt den originalen Nudel-Gries verwenden. Wer hier zu dem in Deutschland üblichen Hartweizengrieß greift, riskiert, dass der Teig nicht elastisch genug wird und reißt.

Ein weiterer Trick der Köchin aus "The Taste": Wird der Teig zu fest, lieber Wasser statt Olivenöl dazugeben. Sonst werden die Nudeln zu gehaltvoll und nehmen am Ende die Soße nicht gut auf.

Pastagerichte für Mutige

Sie trauen sich ein etwas schwierigeres Rezept zu: Wie wäre es dann mit selbstgemachter gefüllter Pasta, die Sie Ihren Gästen kredenzen können? Egal, ob Sie sich für Ravioli, Tortellini oder ein anderes Pastagericht entscheiden – der Grundteig besteht immer aus dem Rezept von "The Taste"-Profi Cornelia Poletto. Falls Sie keinen roten Pastateig servieren möchten, können Sie einfach ein anderes Färbemittel hinzufügen oder es ganz weglassen.

S1_Artikel lang_Profi-Tipp Roter Pastateig_The Taste_Bild 3_Pixabay

Anstatt den Teig in der Nudelmaschine zu bearbeiten, wie bei dem Rezept von Cornelia Poletto, rollen Sie ihn aus und stechen kleine Kreise aus. Geben Sie in die Mitte nun einen Klecks der Füllung drauf. Machen Sie Ravioli, drücken Sie die Ränder der Teigtasche mit einer Gabel fest. Haben Sie sich für Tortellini entscheiden, dann müssen Sie den Teig mit den Fingern festdrücken. Anschließend die Seiten der Halbmonde nach außen ziehen und nach hinten klappen. Die Enden gut zusammendrücken, damit nichts ausläuft.

Die Füllung macht's

Ein Klassiker unter den Füllungen für Pasta: Ricottafüllung. Die gelingt nämlich nicht nur im Handumdrehen, sondern macht auch einiges her.

Zutaten für Ricottafüllung:

  • 1 Bund Basilikumblätter
  • 1 Esslöffel Walnusskerne
  • ½ Bio-Zitrone
  • 300 Gramm Ricotta
  • 125 Gramm Parmesan (gerieben)
  • 1 Ei

Zubereitung für Ricottafüllung:

  1. Hacken Sie die frischen Basilikumblätter und die Walnusskerne.
  2. Waschen Sie anschließend die Zitrone und reiben Sie die Schale ab.
  3. Verrühren Sie den Ricotta, mit dem frisch geriebenen Parmesan und dem Ei in einer Schüssel.
  4. Geben Sie nun das Basilikum, die Walnusskerne und die Zitronenschale dazu. Alles gut vermischen und nach Geschmack salzen und pfeffern.

Fazit: Selbstgemachte Pasta ist gar nicht so schwer, wie sie auf den ersten Blick wirkt. Selbst roter Pastateig gelingt Kochanfänger, denn wer das Grundrezept von "The Taste"-Köchin Cornelia Poletto befolgt, kann eigentlich nichts falsch machen. Die einzelnen Arbeitsschritte können noch mal im Video angesehen werden. Ist die Herausforderung der selbstgemachten Pasta erst einmal angenommen, bieten sich dank der zahlreichen Nudelvarianten viele leckere Möglichkeiten, um den heimischen Speiseplan zu variieren. Buon Appetito.

 

URL: http://www.sat1.de/tv/the-taste/video/44-profi-tipp-roter-pastateig-clip

 

 

 

Kommentare

Geheimrezepte

Backstage