Playlist

The Voice Kids

Das machen die "The Voice Kids"-Gewinner heute - und so sehen sie aus

Folge 8 Staffel 5

Was machen die ehemaligen "The Voice Kids"-Gewinner eigentlich heute? Was machen Noah-Levi, Lukas, Michele und Danyiom? Wir zeigen euch, wie sie heute aussehen und verraten euch, was sie für Pläne haben.

26.03.2017 20:15 | 1:32 Min | © Talpa

Das wurde aus den Gewinnern der letzten Staffeln

Seit 2013 beweisen die Teilnehmer von "The Voice Kids", dass auch kleine Gesangstalente mit einer großen Stimme gesegnet sein können. Inzwischen geht die Show in die fünfte Runde. Doch was wurde eigentlich aus den Gewinnern der letzten Staffeln? Hier erfahren Sie alles zu den Siegern der SAT.1-Castingshow.

Vom kleinen Mädchen mit Zahnspange zum selbstbewussten Teenager

2013 ging mit "The Voice Kids" zum ersten Mal die Junior-Version der erfolgreichen SAT.1-Show an den Start und gleich zu Beginn machte ein süßes zwölfjähriges Mädchen auf sich aufmerksam. Der Grund: Sie überraschte mit einer erstaunlich tiefen, souligen Stimme, mit der sie ihrer Lieblingssängerin Whitney Houston locker Konkurrenz machen konnte. Michèle Bircher sang sich durch sämtliche Vorentscheide bis ins Finale und ging mit ihrer Interpretation von Beyoncés "Listen" als erste Gewinnerin aus "The Voice Kids" hervor.

Seit ihrem Sieg hat sich bei der jungen Schweizerin viel getan, und das, obwohl sie den angebotenen Plattenvertrag nicht angenommen hat und das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro in ihre Schulausbildung investiert, anstatt in Gesangsunterricht. Seit ihrem Sieg in der ersten Staffel von "The Voice Kids" hat Michèle zwei eigene Singles und eine EP herausgebracht, die es auf Anhieb auf Platz 7 der Schweizer Album Charts schaffte. Außerdem absolvierte sie zahlreiche Auftritte, so zum Beispiel beim Leipziger Opernball 2013, beim Medien/Presseball 2014 in Zürich und beim Swissbowl 2015 und 2016. 2017 trat die Gewinnerin der ersten "The Voice Kids"-Staffel sogar als Schweizer Kandidatin beim Vorentscheid zum "Eurovision Song Contest" an und schaffte es bis in die Entscheidungsshow.

Michèle Birchner hat sich seit ihrem Sieg bei "The Voice Kids" zu e...
Michèle Birchner hat sich seit ihrem Sieg bei "The Voice Kids" zu einer attraktiven und selbstbewussten jungen Frau gemausert.

Aber Michèle Bircher hat mit ihren jungen Jahren auch bereits eine ausgeprägte soziale Ader und nutzt ihre neue Bekanntheit, um sich für andere einzusetzen, denen es nicht so gut geht wie ihr. So war ihr erstes eigenes Konzert eine Benefizveranstaltung zugunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe, und auch nach ihrem Auftritt bei "Ein Herz für Kinder" rief sie die Zuschauer am Ende unter Tränen zum Spenden auf.

Trotz des musikalischen Erfolgs ist es Michèle Bircher eigenen Aussagen zufolge wichtig, einen guten Abschluss zu machen und einen Beruf zu lernen. "Natürlich würde ich gerne vom Singen leben", stellte die "The Voice Kids"-Gewinnerin dazu kürzlich im Interview mit "BAZ Online" fest, "doch wenn ich ehrlich bin, ist es realistischer zu sagen, dass ich Lehrerin oder Altenpflegerin werde."

"Ooops! Die Arche ist weg!"

Michèle Bircher ist jedoch bei Weitem nicht die einzige erfolgreiche Gewinnerin von "The Voice Kids", auch der Sieger der zweiten Staffel, Danyiom Mesmer , ist weiterhin in Sachen Musik unterwegs und hat sogar den Titelsong "Lucky Day" zum Animationsfilm "Ooops! Die Arche ist weg!" eingesungen. Dieser entstand in Zusammenarbeit mit Universal Music, dem Plattenlabel, bei dem der junge Sänger im Rahmen des Finales der dritten "The Voice Kids"-Staffel einen langfristigen Talent- und Fördervertrag unterzeichnete. Er beinhaltet neben der Möglichkeit, das eigene Profil zu finden, auch die Chance auf Liveauftritte. Alles, was Danyiom dafür tun muss, ist eine Single pro Jahr zu veröffentlichen – kein Problem für den Gewinner der zweiten Staffe l von "The Voice Kids".

Neben seiner Musik ist Danyiom Mesmer vor allem auch der Sport sehr wichtig. Bis zu seiner Teilnahme bei "The Voice Kids" gehörte er zum U-16-Bundesligateam der Ludwigsburger Basketballakademie und war eigentlich auf eine Sportkarriere ausgerichtet. Das hat sich mit dem Sieg in der SAT.1-Castingshow geändert. Inzwischen nimmt der talentierte Junge Gitarren- und Gesangsunterricht und schreibt seine eigenen Songs. "Ich singe lieber mein eigenes Lied vor weniger Leuten, als ein bekanntes vor einem Riesenpublikum", stellte Danyiom im Gespräch mit der "Stuttgarter Zeitung" fest. Basketball spielt er aber trotzdem weiterhin.

Als Online-Reporter weiter mit an Bord

Das Finale der dritten Staffel von "The Voice Kids" dürfte aber nicht nur Danyiom noch lange im Gedächtnis bleiben, sondern auch Noah-Levi aus Berlin , der in dieser Staffel als Gewinner hervorging. Genau wie sein Vorgänger steht der Gewinner von 2015 inzwischen bei Universal Music unter Vertrag und bastelt fleißig an seiner Musikerkarriere . Das beinhaltet unter anderem eine erste eigene Live-Tour, die der Vollblutmusiker von August bis Dezember 2016 absolvierte. Auch den Titelsong "Hier will ich bleiben" zum Animationsfilm "Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei" durfte der Berliner einsingen. Weil ihm das allein aber nicht reicht, war Noah-Levi bei der vierten Staffel als SAT.1-Online-Reporter Backstage mit dabei und gewährte den Zuschauern exklusive Einblicke hinter die Kulissen von "The Voice Kids".

Noah-Levi, der Gewinner von "The Voice Kids"-Staffel 3, führte als...
Noah-Levi, der Gewinner von "The Voice Kids"-Staffel 3, führte als Online-Reporter für SAT.1 backstage durch die vierte Staffel.

Was der Gewinner der dritten "The Voice Kids"-Staffel sonst noch macht? Er sitzt zum Beispiel beim "Jewrovision", dem größten jüdischen Gesangs- und Tanzwettbewerb Europas, in der Jury und tritt bei diversen Kinder- und Jugendfestivals auf. Manchmal stellt er sich aber auch einfach mit seiner Gitarre an eine Straßenecke in Berlin und gibt ein kleines Spontankonzert für die Passanten. Außerdem besucht er weiterhin das Gymnasium, nimmt Gitarren- und Klavier-Unterricht und komponiert seine eigenen Lieder. Die präsentiert er seinen Fans unter anderem auf seinem eigenen YouTube-Channel, wo auch sein erster eigener Song "Love Is The Hardest Drug" inzwischen weit über eine Million Klicks generieren konnte.

Nach "The Voice Kids" auf den Philippinen ein Star

Ganz so weit ist Lukas Janisch , der Gewinner der vierten Staffel von "The Voice Kids", noch nicht. Zwar hat er nach seinem Sieg schon einige Auftritte absolviert und war unter anderem beim Museumsuferfest in Frankfurt am Main und der "Nivea-Tour 2016" an drei Terminen mit dabei, eine so große Gefolgschaft wie Noah-Levi hat er bisher aber noch nicht – zumindest nicht in Deutschland. Auf den Philippinen ist der Gymnasiast dafür umso berühmter. Von dort stammt seine Mutter, weshalb man auch auf dem Archipel besonders stolz auf das junge Musiktalent ist. Für die Zukunft könnte sich Lukas eine Karriere im Bereich Musik sehr gut vorstellen. Ob das allerdings als Musiker, oder doch als Musiklehrer sein wird, weiß er bisher noch nicht. Damit es damit klappt, möchte der Fürstenberger das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro aber unter anderem in ein eigenes Studio zu Hause investieren. Auch eine eigene CD soll in nächster Zeit folgen, wie er der "Frankfurter Neue Presse" verriet.

2016 eroberte Lukas Janisch mit seiner Interpretation von Adeles "When W...
2016 eroberte Lukas Janisch mit seiner Interpretation von Adeles "When We Were Young" die Herzen der Zuschauer im Sturm.

Fazit: Michèle Bircher, Danyiom Mesmer, Noah-Levi und Lukas Janisch haben es nach ihrem jeweiligen Sieg bei "The Voice Kids" schon weit gebracht. Auch wenn nicht jeder der bisherigen Gewinner den angebotenen Plattenvertrag angenommen hat, sind alle trotzdem weiterhin musikalisch aktiv und starten langsam aber sicher mit ihrer Gesangskarriere durch. Dabei hilft auch das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro, das mal in die Schulausbildung, mal in ein eigenes Musikstudio investiert wird. Auf SAT.1 werden Sie natürlich auch weiterhin über die jungen Talente auf dem Laufenden gehalten.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

http://www.sat1.de/tv/the-voice-kids

http://www.sat1.de/tv/the-voice-kids/video

http://www.sat1.de/tv/the-voice-kids/teams

Exklusiv

Backstage

Highlights