Der SAT.1 FILMFILM

"Blumen und Küsse" zum Valentinstag

David Rott im Interview

im-brautkleid-meiner-schwester-stephan-rabold-sat1-003

Sie haben in "Der Mann mit dem Fagott" als junger Udo Jürgens für Schlagzeilen gesorgt. Wie gehen Sie mit dem plötzlichen Erfolg um? 

David Rott: "'Der Mann mit dem Fagott' ist ein schöner Film, und die Rolle des Udo Jürgens war eine wirkliche Herausforderung für mich. Deshalb freue ich mich, dass der Film so einen Erfolg hat und den Menschen gefällt, was ich tue."

Wie war das Erlebnis auf dem Dach des Berliner Olympiastadions zu drehen?

David Rott: "Immer, wenn ich im Olympia-Stadion bin, muss ich als erstes an Zidane denken. Auf dem gläsernen Dach zu stehen und von dort auf den Rasen sehen zu können, war für mich der totale Hammer. Es ist sehr hoch - etwa 40 Meter - und dadurch, dass man durch das Glas direkt unter sich sehen kann, schon ein Erlebnis der besonderen Art."

Haben Sie Höhenangst? Wovor haben Sie Angst? Was ist Ihre Schwäche?

David Rott: "Nein, Höhenangst habe ich zum Glück nicht."

 

Welcher Typ Frau gefällt Ihnen persönlich besser: Sophie oder Sina?

David Rott: "Ich glaube Sina."

Tanzen Sie Salsa? Mussten Sie das für die Dreharbeiten erlernen?

David Rott: "Wie man in dem Film unschwer erkennen kann, gehöre ich von Kindesbeinen an zu den begabtesten Salsa-Tänzern Deutschlands.(lacht)

Verwechslungsgeschichten mit Zwillingen sind ein beliebter Plot. Wie würden Sie reagieren, wenn Ihnen so ein "Streich" gespielt würde?

David Rott: "Wahrscheinlich wäre ich irritiert und noch misstrauischer, als meine Rolle im Film es ist."

Am 14. Februar ist Valentinstag? Was schenken Sie Ihrer Liebsten?

David Rott: "Traditionsgemäß Blumen und Küsse."

Zum Film: Im Brautkleid meiner Schwester

Zum Interview: Co-Star Alissa Jung

Film online sehen