"Ich halte nichts von einer Medizin, die schneidet, blutet, Löcher bohrt."

Der Medizinprofessor Gruber lehrt und arbeitet an der Wiener Universität. Von Chirurgie und blutigen Eingriffen hält er wenig. Gruber bevorzugt die sanfte Methode des "animalischen Magnetismus", der das Lebensfluidum zum Fließen bringen und damit so ziemlich jede Krankheit heilen soll.

Weniger zimperlich geht er mit den Patienten im "Narrenturm" um, die zur Not auch mit Brenneisen und Drehstuhl zur Räson gebracht werden.

Für Luise Gottschalk hegt Gruber leidenschaftliche Gefühle. Obwohl sie ihm einst das Herz gebrochen und einen anderen gewählt hat, hofft er auf eine zweite Chance…

Professor Gruber wird gespielt von Marcus Mittermeier

Weitere Filmcharaktere