Im Film "Entdecke die Mandy in Dir" sagt ihre Filmfigur "Ich träumte von einem anderen Leben". Was war Ihr Traum?
Anna Fischer: "Ich habe noch immer viele Träume. Aber man sollte nicht darüber sprechen, sonst gehen sie nicht in Erfüllung, so ein Aberglaube."

Wann stand für Sie fest, dass Sie Schauspielerin werden wollten? 
Anna Fischer: "Es gibt immer Alternativen. Ich wäre auch gern Casterin oder Schauspielagentin geworden. Und: Was nicht ist, kann ja noch werden. Die Schauspielerei hat eher mich gefunden, als dass ich danach gesucht hätte. Doch viele Angebote für tolle Filme haben mir letzten Endes meinen Weg geebnet, wofür ich sehr dankbar bin."

Woher wussten Sie, dass das für Sie der richtige Weg ist?
Anna Fischer: "Es gab für mich nie den einen richtigen Weg, sondern auch unberührte Flecken. Durch die Musik und die Schauspielerei konnte ich immer kreativ sein und habe viele Möglichkeiten bekommen, mich frei zu entfalten."

Haben Sie irgendwann gezweifelt?
Anna Fischer: "Nein, wenn ich vor der Kamera stehe, sei es nur drei Sekunden, empfinde ich einen Spaß und Adrenalinkick, wie bei einer Droge, der ich verfallen bin. Dieses Gefühl hat mich nie zweifeln lassen."

Sie stammen aus Berlin, der Modehauptstadt in Deutschland. Sind Sie ein Fashion-Junkie?
Anna Fischer: "Nein! Wer mich kennt, der weiß, dass ich meinem ganz eigenen Stil treu geblieben bin und mich nicht nach Trends richte. Shoppen gehe ich nicht besonders gerne. Ich bin nur dann ein Klamottenjunkie, wenn wieder mal meine komplette Garderobe in der Dreckwäsche ist und ich improvisieren muss, zum Beispiel für den Red Carpet. (lacht) Trotzdem bin ich an der Geschichte der Mode interessiert, da sie ganze Generationen gestaltet."

Wie informieren Sie sich darüber, was gerade "up to date" ist?
Anna Fischer: "Die Straße zeigt, was angesagt ist. Davon lasse ich mich inspirieren und kreire meinen Stil selbst nach Lust und Laune."

Was ist Ihr Lieblingsteil im Kleiderschrank?
Anna Fischer: "Meine ganz alte Lederjacke, man kann sie spitzenmäßig kombinieren."
Im Film spielen Werte wie Freundschaft, Liebe und Familie eine wichtige Rolle.

Welche Werte stehen bei Ihnen ganz vorne?
Anna Fischer: "Die Rolle meines Lebens spielt die bedingungslose Liebe, das ist mein Grundgesetz und gibt mir die Sicherheit die ich brauche."

Sie wirken sehr geerdet. Haben Sie schon einmal im Leben die Bodenhaftung verloren?
Anna Fischer: "Ich fliege jeden Tag. Ich habe aber immer ein Ticket in der Hosentasche, welches mich jederzeit auf den Boden der Realität zurückbringt."

Ihr zweites Standbein ist die Musik: Seit über 10 Jahren rocken Sie als Frontfrau der Berliner-Schnauze-Rockband "Panda" die Bühne. Was ist Ihre große Leidenschaft?
Anna Fischer: "Meine große Leidenschaft ist, das zu tun was ich will. Sei es Musik, Schauspielerei oder einfach nur zu Leben. Ich setze mir keine Grenzen."

Welche Assoziationen haben Sie zu den Begriffen:

Berliner Platte
Anna Fischer: "Ein Stück Heimat, wird es auch immer bleiben."

Leidenschaft
Anna Fischer: "Sagt uns nicht, was zu tun ist. Man macht einfach."

Liebe
Anna Fischer: "Reicht aus, um die Welt zu verändern."

New York
Anna Fischer: "Es gibt auch noch andere Orte."

Berliner Schnauze
Anna Fischer: "Ja und?"

Konkurrenz
Anna Fischer: "Gibt es nicht! Jeder ist unersetzbar."

Ihre größte Stärke
Anna Fischer: "Spontanität."

Ihre größte Schwäche
Anna Fischer: "Ungeduld."