Nackt. Das Netz vergisst nie. - Bildquelle: Arvid Uhlig SAT.1Nackt. Das Netz vergisst nie. © Arvid Uhlig SAT.1

Die Story: Auf einer fragwürdigen Internet-Seite tauchen Nacktfotos der 16-jährigen Lara auf. Es hagelt bösartige Kommentare und auch an Laras Schule macht das Bild schnell die Runde. Offenbar hat jemand Laras Handy gehackt und verlangt jetzt Geld, um Bild und Kommentare wieder verschwinden zu lassen. Laras Eltern Charlotte und Marcus sind schockiert - zahlen aber den geforderten Betrag. Doch die Fotos tauchen auf anderen Websiten wieder auf. Wieder soll Geld fließen, doch diesmal beschließt Charlotte, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um den Hacker aus dem Verkehr zu ziehen...

Der Hintergrund: Als Inspiration für Laras Geschichte in "Nackt. Das Netz vergisst nie" diente das erschütternde Schicksal der kanadischen Schülerin Amanda Michelle Todd, die von einem unbekannten Täter jahrelang mit Nacktfotos im Netz erpresst wurde. Die nachfolgenden Mobbing-Attacken trieben das Mädchen im Alter von 15 Jahren in den Selbstmord. In einem neun-minütigem Video, das sie kurz vor ihrem Tod veröffentlichte, beschrieb das Mädchen auf 74 Tafeln stumm ihr Leiden mit handgeschriebenen Zetteln.

Film-Info: Sämtliche "Racheporno"-Bilder im Film sind eine Mischung aus Körperdouble und digitaler Nachbearbeitung. Sie zeigen keine echten Menschen.

Rollen Darsteller Stab + Produktion  
Charlotte Felicitas Woll Drama D 2017
Marcus Martin Gruber Regie: Jan Martin Scharf
Lara Aleen Kötter Drehbuch: Anne-Marie Keßel
Amal Jasmina Al Zihairi Kamera: Markus Eckert
Basti Niklas Nißl    

Film Details

Landde
Länge88
Altersfreigabe
Produktionsjahr2017