- Bildquelle: Seven.One Starwatch © Seven.One Starwatch

Alex Christensen ist nicht nur einer der erfolgreichsten Produzenten Deutschlands, er hat mit Liedern wie „Das Boot“ oder „Rythm Is A Dancer“ auch ein ganzes Jahrzehnt geprägt und in Bewegung gehalten. Seine Liebe zu den 90ern hat er bereits mehrfach auf seiner „Classical 90s Dance“-Reihe zelebriert. Für die insgesamt drei Alben, die zwischen 2017 und 2019 entstanden, arrangierte er seine liebsten Songs aus dieser Zeit als wundervolle Stil-Hybride zwischen Dance Music und dem orchestralen Glanz von The Berlin Orchestra. Christensen selbst sagte mal, sein Ansatz sei es „Songs, die schon oft durchgekaut wurden, zu entstauben. Ist das geschafft, kann man sie ganz neu betrachten.“

Nun wendet er die gleiche, erfolgs- und qualitätsbewährte Formel auf das Jahrzehnt an, das die Techno-Szene der 90s erst möglich gemacht hat. „Der Übergang zwischen der Freiheitsbewegung in den 80er-Jahren und unserer Techno-Bewegung in den 90s war fließend“, erklärt Christensen. „Wir trieben die 80's auf die Spitze, denn bei uns war alles erlaubt: Love, Peace, Happiness. Mein neues Album zollt dem Geist der 80's Tribut.“ Dieser Geist sei vor allem von einem Freiheitsdrang geprägt worden, den die größten Künstlerinnen und Künstler der 80er in die Popmusik brachten. „Wenn wir uns an Ikonen dieser Zeit, an Boy George und Divine, oder an Songklassiker wie ‚Smalltown Boy‘ erinnern, wurden Freiheitsaussagen getroffen, von denen wir in der Techno-Dance-Bewegung ein paar Jahre später, in den 90er-Jahren, stark profitierten“.

Mit dem Berlin Orchestra und ausgewählten Gästen präsentiert Alex Christensen auf der „Classical 90s Dance“ Tour Songs aus der „Classical 90s Dance“ Reihe sowie zusätzlichen 80s Hits. Die deutschlandweite Tournee sollte ursprünglich 2020 stattfinden und wird nun mit 18 Konzerten im Sommer 2022 nachgeholt.

Tourdaten:

04.06.2022 – Zwickau, Stadthalle * Zusatztermin

06.06.2022 – Erfurt, Messe

07.06.2022 – Chemnitz, Stadthalle

08.06.2022 – Leipzig, Quarterback Immobilien Arena * Zusatztermin

09.06.2022 – Berlin, Tempodrom

10.06.2022 – Hamburg, Barclaycard Arena

11.06.2022 – Rostock, Stadthalle

14.06.2022 – Kiel, Wunderino Arena * Zusatztermin

15.06.2022 – Oldenburg, Kleine EWE Arena * Zusatztermin

16.06.2022 – Dortmund, Westfalenhalle 2

17.06.2022 – Stuttgart, Liederhalle Hegel-Saal

18.06.2022 – Nürnberg, Meistersingerhalle

19.06.2022 – München, Philharmonie im Gasteig

21.06.2022 - Münster, MCC Halle Münsterland

22.06.2022 – Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle * Zusatztermin

23.06.2022 – Hannover, Swiss Life Hall

24.06.2022 - Frankfurt a.M., Alte Oper

25.06.2022 – Mannheim, Rosengarten

Das offizielle Video