- Bildquelle: Deen von Meer © Deen von Meer

Die wundervollen Charaktere aus den beiden Disney-Animationsfilmen „Die Eiskönigin“ sind inzwischen sowas ähnliches wie Popstars. Man findet sie auf Schulranzen, T-Shirts, Sporttaschen, Federmappen und an zahlreichen Kinderzimmerwänden. Die Schwestern Anna und Elsa, Kristoff, das Rentier Sven oder der Schneemann Olaf sind allerdings nicht nur bei den Kids beliebt – auch viele Eltern ergeben sich schnell ihrem Charme und den Liedern, die sie singen. „Kaltes Herz“, das ergreifende „Lass jetzt los“ oder auch „Zum ersten Mal“ kriegt man einfach nicht mehr aus dem Kopf.

Aus der eh schon sehr musikalischen Geschichte ein Musical zu machen, lag also nahe. Schon 2018 feierte eine Version unter der Regie von Thomas Schumacher Premiere am Broadway und wurde schnell zum Kassenschlager. Dank der Stage Entertainment geht in dieser Woche nun die Premiere der deutschen Version über die Bühne. Das Musical begeistert dabei mit Songs und Texten von Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez sowie dem Buch von Jennifer Lee – unter der Regie von Michael Grandage.

Der Trailer und die ersten Probenfotos versprechen eine schillernde Produktion, die dem Glanz der Filme durchaus nahekommt. Ein aufwändiges Bühnenbild, charismatische Darstellerinnen und Darsteller und natürich diese übergroßen Lieder, die sich der komplette Saal mitsingen kann – all das verspricht schon jetzt einen durchschlagenden Erfolg für „Disneys Die Eiskönigin – Das Musical“.