- Bildquelle: Telamo © Telamo

Es sitzen ja gerade alle zuhause und sehnen sich nach Urlaub. Strand. Palmen. Cocktails. Erdbeer-Daiquiri-rote Sonnenuntergänge. So was halt. Die ganz Dumm… pardon Mutigen nutzen gar die ersten Reiseangebote gen Malle, wo man beschlossen hat, dass Pandemie nun ja so langsam mal vorbei sein könnte. Wir empfehlen aus gesundheitlichen Gründen, mit dem Reisen noch eine kleine Weile zu warten und lieber der musikalischen Weltflucht zu frönen. Dafür bieten sich wieder einmal die Calimeros an. Die Schweizer Schlager-Instanz liefert seit den 80ern verlässlich das, was ihr Label als „Melodie-Poesie, Kulissenromantik und sonnendurchflutete Gedankenträumerei“ anpreist. Und das trifft die Sache auch, denn ein Calimeros-Song liefert eben ab dem ersten Druck auf die Play-Taste die perfekte Urlaubskulisse – und sorgt für gut drei bis vier Minuten dafür, dass man sich im Geiste tatsächlich auf All-Inclusive-Pfaden am sonnigen Strand wähnt. 

Der aktuellste Beweis: die neue Single „Bahama Sunshine“, Vorbote des für Ende Mai geplanten Albums. Die Calimeros erinnern sich gemeinsam an den „Bahama Sunshine“ und den „heißen“ letzten Urlaub mit der großen Liebe, als die Welt noch ein wenig normaler war. Das „heiß“ bezieht sich also garantiert nicht auf Inzidenz-Werte oder dergleichen. Das Video dazu ist eine perfekte Bewegtbild-Postkarte: Strahlende weiße Strände, das Blau des Meeres und des Himmels vermischen sich am Horizont und die Calimeros geben in knallgelben Sommer-Sakkos die Begleitband zum romantischen Stelldichein auf den Bahamas. Für Text und Musik zeichnet sich diesmal nicht wie sonst oft Frontmann Roland Eberhart verantwortlich, sondern Kurt Schräger und Marvin Trecha – die Produktion übernahmen Gerd Jakobs und Stefan Pössnicker, die den Calimeros-Sound auch heute noch frisch halten können. Da freut man sich schon jetzt auf den akustischen Sommerurlaub, den man von zuhause aus ab dem 21. Mai erleben kann – denn dann wird ihr Album regulär erscheinen.

Das offizielle Video