- Bildquelle: Polydor © Polydor

2020 begann Sotirias Emanzipation von ihrer Eisblumen-Vergangenheit mit dem Titel “Einfach nur ein Mädchen”, welcher nun der erste Track auf ihrem neunen Album “Mein Herz” ist.  

Ihr erstes Album „Hallo Leben“ entstand zusammen mit dem Grafen von Unheilig und erlangte die Top Ten der Albumcharts. (Nur) bei einem Song: „Wer bist du“ war die Sängerin als Co-Autorin am Songwriting beteiligt, dennoch erzählt das ganze Album ihre persönliche Lebensgeschichte. 

 

Jetzt hat sie das Zepter allerdings selbst in die Hand genommen.

Mit “Mein Herz” zeigt sich Sotiria offener und ehrlicher denn je. Dies stellte auch einige Hürden für die neu gefundene Songwriterin dar: „Es ist natürlich eine große Überwindung, diese ehrlichen Stories über mein Leben preiszugeben, meine Geschichten und Gedanken zu erzählen, mich nackig zu machen. Ich schreibe ja auch über Ängste und Abgründe, das ist ein wahnsinniges Öffnen.“ 

Aus mehr als 40 Tracks wurden die finalen siebzehn Titel für „Mein Herz“ ausgewählt, welche nicht nur den Fans Einblicke in ihr Leben gewähren, sondern auch ihr selbst bei der Verarbeitung von verschiedenen Themen und Erlebnissen helfen. „Ich schau nach oben“ behandelt ihre neue Sichtweise auf den Tod, während „Vielleicht“ von dem schwierigen Verhältnis zu ihrem leiblichen Vater erzählt.  

Es ist schwer, die Songs von Sotiria einem Musikgenre zuzuordnen. Ein Mix aus Pop und Schlager beschreibt die Tonalität ganz gut. Für die Songwriterin entsteht ihre Musik aus Melancholie und Emotionalität.  

Das offizielle Video