- Bildquelle: Stephan Pick © Stephan Pick

Spätestens nach seinem ersten Soloalbum machte sich Eloy de Jong einen Namen im nationalen Schlagergenre. Zwei Jahre später veröffentlicht er nun seinen zweiten Longplayer „Auf das Leben – fertig – los!“. Zwar mit einer halbjährigen Verspätung, jedoch sagt man nicht umsonst, dass gute Dinge Weile haben. Eloy meldet sich mit 15 persönlichen, gefühlvollen aber auch bodenständigen Songs zurück, wobei sich viele Hörer einfühlen können. Vielleicht ist es gerade das, was Eloy zu einem Sympathieträger ausmacht. Unterstützung hatte Eloy de Jong von Produzenten Christian Geller, welcher auch schon mit Schlagersängern wie Heino oder Thomas Anders zusammengearbeitet hat. Auch Eloys letztem Album gab Geller den Feinschliff.

Eloy de Jong ließ sich für sein zweites Album vom echten und wahren Leben inspirieren. Der Titeltrack „Auf das Leben – fertig – los!“ handelt vom Auf und Ab, was wohl jedem bekannt ist. Auch sprechen Songs wie „Bist du’s oder bist du’s nicht“ eine Online-Liebe an, was wohl genau dem heutigen Zeitgeist entspricht. Unterstützt wird hierbei der Song von Gesangspartnerin Beatrice Egli.

Ebenfalls zeigt sich der 47-Jährige gefühlvoll in Balladen wie „In den Sternen“, in dieser er über Trauer und Abschied nehmen singt. Jedoch, singt er, sei dieses Gefühl völlig okay und darf akzeptiert werden. Dem Song verleiht der begleitende Chor eine ganz besondere und mystische Stimmung.

Auch enthält die Tracklist Lieder wie „Alle Farben dieser Welt“ die genau die Themen ansprechen, die gerade am Puls der Zeit sind. Akzeptanz, Toleranz und Gleichberechtigung.

Die Vielseitigkeit des Albums, spiegelt auch Eloy selbst und seine einzigartige Art wieder.

Das offizielle Video