- Bildquelle: dpa © dpa

Auf dem Hauptbahnhof der französischen Stadt Marseille sind am Sonntag vier amerikanische Touristinnen mit Säure angegriffen worden. Eine Verdächtige sei festgenommen worden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund der Tat gebe es nicht.

Zwei der jungen Frauen erlitten laut der Staatsanwaltschaft bei dem Angriff im Bahnhof Saint Charles Verletzungen im Gesicht. Eine sei am Auge verwundet worden. Die Touristinnen, alle in den 20ern, wurden im Krankenhaus behandelt, zwei von ihnen wegen eines Schocks.

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft erklärte, die festgenommene Verdächtige sei 41 Jahre alt. Sie habe keine Drohungen ausgestoßen. Die Ermittlungen seien allerdings noch nicht abgeschlossen.