- Bildquelle: dpa © dpa

Der Wechsel des brasilianischen Fußballprofis Philippe Coutinho vom FC Liverpool zum FC Barcelona ist nahezu perfekt. Beide Vereine seien sich einig geworden, erklärte der spanische Club am späten Samstagabend. Der FC Liverpool teilte mit, dass er dem 25-Jährigen die Freigabe erteilt habe. Coutinho wurde noch am Wochenende zum Medizincheck in Spanien erwartet.

Der Brasilianer soll einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterzeichnen. Die Ablösesumme wurde nicht bekanntgegeben. Laut britischen und spanischen Medien beträgt sie mindestens 120 Millionen Euro. Durch erfolgsabhängige Zahlungen könnte sie aber auf bis zu 160 Millionen Euro ansteigen. Barça teilte lediglich mit, die im Vertrag festzuschreibende Ablöse werde sich auf 400 Millionen Euro belaufen.

Trainer Jürgen Klopp wandte sich am Abend an die Liverpool-Fans. «Nur mit großem Widerwillen bereiten wir uns auf den Abschied von einem guten Freund, eines wunderbaren Menschen und fantastischen Spielers vor», wurde Klopp auf der Vereinswebsite zitiert. «Es ist kein Geheimnis, dass Philippe diesen Wechsel schon seit Juli wollte.» Der Coach versicherte den Anhängern, man habe «alles Mögliche» getan, um Coutinho von einem Verbleib in Anfield zu überzeugen. «Doch er ist sich in Bezug auf seine Zukunft zu 100 Prozent sicher.»