News

Die Tochter von Whitney Houston ist Alleinerbin des gesamten Vermögens der Pop-Queen

Bobbi Kristina erbt gesamtes Vermögen

Bobbi-Kristina-Houston-12-02-17-beerdigung-trauer-getty-AFP
© getty-AFP

08.03.2012 12:30

Von Niklas Marx

Der Poker um das Erbe von Whitney Houston hat ein Ende. Im Testament der verstorbenen Soul-Diva ist ihre Tochter Bobbi Kristina als Alleinerbin genannt. Die 19-Jährige erbt demnach ein Vermögen von rund 20 Millionen Dollar. Dazu gehört auch das ganze Guthaben wie Immobilien, Autos, Kleider und Schmuck ihrer Mutter. 

Bobbi Kristina wird allerdings erst mit Vollendung des 20. Lebensjahres eingeschränkten Zugriff auf die Millionen haben. Mit 25 wird sie Zugang zum restlichen Vermögen bekommen. Diese Vorsichtsmaßnahme ist in Amerika gängig, um Kinder aus wohlhabenden Familien an den Geldsegen zu gewöhnen. 1993 hatte Whitney Houston ihr Testament verfasst. Einen Monat bevor ihre Tochter zur Welt kam. Als rechtlich ausführende Instanzen des Erbes sind ihre Mutter Cissy Houston, ihr Burder Gary und die Schwägerin Pat Houston aufgeführt.

Bobby Brown geht leer aus

Ein drohender Familienstreit mit Houstons Ex-Ehemann Bobby Brown ist somit nicht möglich. Vor allem Cissy Houston hatte Angst, der drogensüchtige R&B-Sänger könnte Anspruch auf einen Teil des Vermögens erheben. 

Am Sonntag wird Bobbi Kristina, sowie Gary und Pat Houston, zum ersten Mal nach dem Tod von Whitney Houston in die Öffentlichkeit treten. In Oprah Winfreys Talkshow werden die Familienmitglieder auf die Todesursache der Soul-Stimme eingehen. Die Aufzeichnung der Show war bereits am Mittwoch. Erste Bilder gibt es schon im Internet. 

Quelle: stern

Die besten Bilder von Whitney Houston

Sendung verpasst?