News

Elijah Wood spricht zum ersten Mal über die Verfilmung des "Herr der Ringe"-Prequels

"Der Hobbit wird lustiger"

elijah-wood-12-01-14-getty-AFP
Elijah Wood © getty-AFP

24.01.2012 11:20

Von Niklas Marx

Frodo-Darsteller Elijah Wood hat erste Details über die neue J.R.R.-Tolkien-Verfilmung "Der kleine Hobbit" von Peter Jackson verraten. Der Film wird, ebenso wie die Buchvorlage, nicht ganz so düster wie die legendäre "Herr der Ringe“-Trilogie: "Er ist schrulliger, magischer und ein bisschen lustiger." Der Streifen soll im Dezember in die Kinos kommen.

Dazu versammelte Regisseur Peter Jackson neue und alte Gesichter um sich. Elijah Wood sagte dazu: "Den 'Kleinen Hobbit' zu filmen war wie ein großes Familientreffen". Schließlich waren Schauspieler wie Orlando Bloom (Legolas), Cate Blanchett (Galadriel), Andy Serkis (Golum) und Ian McKellen (Gandalf) wieder am Set vertreten. Der jetzt 30-jährige Elijah Wood fühlte sich dabei, als hätte er eine Zeitreise durchlebt: "Es war ein Geschenk zurückzukehren. Ich war das erste Mal seit elf Jahren wieder in Hobbingen. Als wäre ich noch 19."

Gute Freunde treffen

Wie vor elf Jahren spielt Wood Frodo Beutlin. Hauptperson ist dieses Mal jedoch dessen Onkel Bilbo Beutlin, der von Gandalf zu einem Abenteuer überredet wird. Dass Frodo in "Der kleine Hobbit" nur eine Nebenrolle einnimmt, findet der Schauspieler sogar gut: "Es war einfach toll bei den Dreharbeiten dabei zu sein. Ich habe nur wenig vor der Kamera gearbeitet. Während des einmonatigen Besuchs habe ich die meiste Zeit einfach nur Freunde wieder gesehen." Beeindruckt habe Wood aber, dass noch viel mehr Laster und Wohnwägen am Set standen, sodass sich die Produktion um einiges größer angefühlt habe.

Die wenige Arbeit, die er mit dem Film hatte, hat für Wood noch einen weiteren Vorteil: "Ich kann absolut objektiv in den Film rein gehen. Ich werde ihn mir als Fan ansehen."

2001 stürmte "Der Herr der Ringe: Die Gefährten" die Kinos. Zuvor nie dagewesene Filmaufnahmen von Massenschlachten zeigten das idyllische Neuseeland in seiner ganzen Vielfalt. Die Schlacht um Mittelerde setzte neue Maßstäbe in der Kinowelt. Der dritte Teil der Triologie wurde mit elf Oscars ausgezeichnet.

Quelle: digitalspy, collider

Sendung verpasst?