Von Andrea Ballmann

"Sexiest Man" – mit diesem begehrten Titel darf sich Schauspieler Frederic Heidorn (27) seit Freitagabend schmücken. Der "Hand aufs Herz"-Star, der den Fans besser als fieser Ronnie Peters bekannt ist, räumte beim diesjährigen "German Soap Award" in der Kategorie der erotischsten Soap-Darsteller ab. Auch seine "HaHe"-Kolleginnen Kasia Borek (28), Lucy Scherer (31) und Caroline Frier (29) sowie Sarah Mühlhause (30) aus der Erfolgs-Telenovela "Anna und die Liebe" durften sich über populäre Trophäen freuen.

"Einfach nur baff" und überglücklich über seine Auszeichnung zeigte sich Heidorn nach der Preisverleihung im Kosmos in Berlin. Der 27-Jährige stand seit Mai 2011 für die SAT.1-Telenovela "Hand aufs Herz" vor der Kamera und verkörperte den manipulativen und abgrundtief bösen Ronnie Peters wie kein anderer.

Zusammen mit Heidorn posierte seine "HaHe"-Kollegin Borek strahlend auf dem Siegerfoto. Sie räumte in der Kategorie "Fanpreis Weiblich" ab und bekam ihre Trophäe von einem sichtlich bewegten Fan auf der Bühne überreicht. Die Darstellerin der Schülerin Emma Müller zählte seit ihrem ersten Auftritt im Dezember 2010 zu den Lieblingen der "HaHe"-Reihe. Besondere Beliebtheit erfuhr ihre Figur, als sie sich in Jenny Hartmann (gespielt von Lucy Scherer) verliebte und mit den Höhen und Tiefen ihrer lesbischen Liebe zu kämpfen hatte. Borek übernahm zudem von Oktober 2011 bis April 2012 in "Anna und die Liebe" die Rolle der Olivia "Liv" Kosmar. 

Scherer (31), die vom 7. Januar bis 2. September 2011 bei "Hand aufs Herz" ihre Fans begeisterte und aktuell in "Sturm der Liebe" vor der Kamera steht, gewann indes in der Kategorie "Beste Schauspielerin".

Ein weiterer "HaHe"-Star im Bunde der Abräumer ist die 29-jährige Frier. Von 2010 bis 2011 verkörperte sie mit viel Leidenschaft und Gefühl die Rolle der verheirateten Miriam Vogel, deren idyllisches Familienleben durch einen anderen Mann zerstört wurde. Die kleine Schwester von Schauspielerin Annette Frier (38) war zudem als Gastdarstellerin in der vierten Folge der SAT.1-Serie "Auf Herz und Nieren" zu sehen.

Schöne Mühlhause als "bösester Fiesling"

Zu den glücklichen Gewinnern zählt auch die 30-jährige Mühlhause aus "Anna und die Liebe". Dabei scheint ihre Auszeichnung auf den ersten Blick weniger erfreulich: Sie wurde von ihren Fans zum "Bösesten Fiesling" aller Soaps gewählt. Trotzdem unterstreicht dieser Preis vor allem ihr schauspielerisches Talent: Als kühle Designerin Carla Rhonstedt feilte sie in "AudL" mit Verbissenheit an ihrer Karriere und lehrte ihren Kollegen das Fürchten.

Rund 380.000 Soap-Fans hatten vom 1. September bis zum 18. Oktober auf der Internetseite "mypromi.de" sechs Daily Soaps und fünf Telenovelas in neun Kategorien bewertet und für ihre ganz persönlichen Lieblinge abgestimmt. Die einzige Schauspielerin, die dabei gleich zwei Preise absahnte, war Sila Sahin (27) aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" in den Kategorien "Sexiest Woman" und "Schönstes Liebespaar" (zusammen mit  Jörn Schlönvoigt).

Erlebt die Höhen und Tiefen im Leben eurer Soap-Stars noch einmal und seht euch kostenlos und jederzeit verfügbar Highlights oder ganze Folgen von "Hand aufs Herz" , "Anna und die Liebe" und "Auf Herz und Nieren" auf sat1.de an!