News

Adele und die Foo Fighters gehen als große Gewinner hervor - die Musikwelt trauert um Whitney Houston

Grammy Awards 2012: Freude und Trauer

Adele-12-02-12-3-AFP
Grammy Awards 2012 © AFP

13.02.2012 11:00

Von Niklas Marx

Dem Pop-Star Adele gelang am gestrigen Abend ein unglaubliches Kunststück: Für alle sechs Nominierungen wurde sie mit dem Grammophone ausgezeichnet. Dabei räumte die 23-Jährige die drei wichtigsten Kategorien "Aufnahme des Jahres", "Platte des Jahres" mit dem Album "21" sowie die Auszeichnung für die "Beste Sololeistung" mit "Someone Like You" ab.

Ihr Song "Rolling In The Deep" wurde außerdem zum "Besten Lied des Jahres" 2011. Dazu behielt sie in den Kategorien "bestes Popalbum" und beim besten Kurzvideo die Nase vorn. Doch auch andere Künstler durften an diesem Abend feiern. Die Foo Fighters gingen immerhin mit fünf Grammys aus dem Abend. Nachdem sie für das "beste Rockalbum" ("Wasting Light") und den "besten Rocksong" ("Walk") ausgezeichnet wurden, durfte die Band um den ehemaligen Nirvana Schlagzeuger Dave Grohl noch drei weitere Male jubeln: Sie wurden für die "beste Rockdarbietung" und "beste Hardrockdarbietung" geehrt. Auch "Back And Forth" wurde mit dem Preis des besten "langen Musikvideos" bedacht.

Weitere Gewinner des Abends waren Chris Brown ("Bestes R'n'B-Album) und Kanye West für das beste Rap-Album. Amy Winehouse wurde posthum mit zwei Grammy Awards bedacht. Für die verstorbene Sängerin nahmen ihre Eltern die Preise in den Kategorien "Bestes Traditional Pop Vocal Album" und "Bestes Pop-Duo" entgegen.

Schockierende Nachricht

Traurige Nachrichten erreichten die Musikwelt am Samstagnachmittag. Whitney Houston wurde tot in der Badewanne ihres Appartements aufgefunden. Der Gastgeber der Grammy-Verleihung LL Cool J stimmte zu ihrem Gedenken in ein Vaterunser ein. Zuvor hatte er betont, dass der einzig richtige Weg für den Beginn des Abends ein Gebet sei. Anschließend wurden zu Ehren von Whitney Houston ein Video ihrer größten Momente gezeigt. Im Hintergrund lief ihr bekanntestes Lied "I Will Always Love You".

Whitney Houston war ab der Mitte der achtziger Jahre bis weit in die Neunziger hinein eine der Superstars im Musikgeschäft. Lieder wie "I Will Always Love You" oder "One Moment in Time" sind bis heute einzigartige Musikstücke. Mit 170 Millionen verkauften Tonträgern und diversen Auszeichnungen gehört sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten.

Quelle: faz

Hier sind Reaktionen zum Tod von Whitney Houston

Die Bilder der Grammy Awards 2012

Die besten Bilder von Whitney Houston

Sendung verpasst?