News

Nach acht Jahren trennt sich der Schauspieler von seiner langjährigen Freundin Ani Schromm

Matthias Schweighöfer ist wieder Single

© 20th Century Fox

22.02.2012 15:15

Von Niklas Marx

Die Beziehung zwischen Matthias Schweighöfer und der Regieassistentin Ani Schromm hatte in den letzten Monaten immer wieder gekriselt. Jetzt scheint das Zusammenleben endgültig vorbei zu sein. "Auch wenn es schwer fällt, so muss ich leider feststellen, dass es uns nicht gelungen ist, unsere Beziehung zu erhalten", sagte der Star. 

Aus Liebe und Verantwortung zu ihrer Tochter Greta wollen sie jedoch weiterhin befreundet bleiben. Vor allem die Erziehung wolle man gemeinsam verantworten. Schweighöfers voller Terminkalender hatte ein weiteres Familienleben nicht mehr möglich gemacht. Sein Erfolg über die letzten acht Jahre in den Kinos und auf der Theaterbühne boten ihm immer größere Chancen. Dabei lehnte der 30-Jährige lukrative Angebote aus Amerika hab, um bei seiner Familie zu bleiben. Das Paar hatte sich vor allem 2010 nach der Geburt von Greta zurückgezogen und ein idyllisches Familienleben im Brandenburg aufgebaut. 

"Eine Partnerschaft benötigt Zeit"

Trotzdem war Schweighöfer nicht immer zu Hause. Vergangenen Dezember hatte der Familienmensch gesagt: "Für eine Partnerschaft muss man sich Zeit nehmen, damit sie funktioniert. Das müssen wir erst wieder lernen." Dieser Schritt kam anscheinend zu spät.

Matthias Schweighöfer ist einer der bekanntesten Schauspieler Deutschlands. Seit 2010 ist er außerdem Regisseur. Seine erste Inszenierung war die romantische Komödie "What a Man", die nach einer Woche über 400.000 Kinobesucher verbuchen konnte. 

Quelle: focus

Sendung verpasst?