News

In "Der Prinz von Bel-Air" spielte Janet Hubert die Tante des Superstars und konnte ihn nicht ertragen

Serientante hasst Will Smith

will-smith-11-12-06-Dimitrios-Kambouris-getty-AFP

27.12.2011 11:05

Von Tomas Soucek

Vor kurzem gab es ein Wiedersehen aller Beteiligten der TV-Serie "Der Prinz von Bel Air", nur eine fehlte: Janet Hubert. Von 1990 bis 1993 spielte sie die Tante von Will Smith. Damals verließ Hubert die Sendung, weil sie nicht mehr mit Smith zusammen arbeiten wollte. Und fast 20 Jahre später hasst sie Will Smith noch immer. 

Gegenüber dem US-Klatschportal "tmz.com" äußerte sich Janet Hubert sehr deutlich zu Will Smith: "Es wird kein Wiedersehen geben. Genauso wenig werde ich jemals mit einem Arschloch wie Will Smith zusammenarbeiten. Er ist immer noch ein Egomane und kein bisschen erwachsen geworden." 

Janet Hubert zeigt sich wenig versöhnlich.

Anlässlich einer Weihnachtsfeier trafen sich alle früheren Darsteller in "Der Prinz von Bel Air" nach Jahren wieder. So kamen unter anderem Alfonso Ribeiro ("Carlton"), Karen Parsons ("Hilary"), James Avery ("Uncle Phil") und natürlich Superstar Will Smith. Nur Hubert erschien nicht und pöbelte lieber gegen den Superstar. Sie verlangt eine Entschuldigung von ihm. Hintergrund ist ihr Ausstieg im Jahr 1993.

Schwere Vorwürfe gegenüber Will Smith!

Die Schauspielerin war schwanger geworden und machte den späteren "Men In Black"-Star für ihr Serienende verantwortlich. Sie habe sich seinem Ego nicht unterordnen wollen und verklagte sogar den TV-Sender NBC, weil er eine ablehnende Arbeitsatmosphäre geschaffen haben soll.

Smith nahm die Vorwürfe gelassen. Gegenüber einem Radiosender aus Atlanta kommentierte der 44-Jährige die Beleidigungen: "Ganz egal was, für sie bin ich der Antichrist." Die 55-Jährige sei nie mit seinem Erfolg zurechtgekommen: "[Hubert] sagte damals 'Ich bin seit zehn Jahren in dem Geschäft und jetzt kommt diese Rotznase und bekommt seine eigene Show.'" 

Quelle: tmz/bcka 

Sendung verpasst?