Dieter Kronzucker wurde am 22. April 1936 in München geboren. Nach dem Abitur studierte er in seiner Heimatstadt sowie in Wien und Barcelona Philosophie und Kulturgeschichte. 1961 promovierte er zum Dr. Phil. Seine journalistische Laufbahn begann Anfang der 60er Jahre beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen (WDR, NDR). Sein Faible für Außen- und Weltpolitik konnte er schon bald als Korrespondent in Spanien, Vietnam und Lateinamerika unter Beweis stellen. Einem breiten Publikum bekannt wurde Kronzucker als Moderator des ARD-"Weltspiegels" (ab 1973) und der ZDF-Nachrichtensendung "heute journal" in den 80er Jahren. Für beide Sendungen zeichnete der Nachrichtenprofi zudem viele Jahre als Leiter verantwortlich. Zwischenzeitlich zog es Kronzucker abermals ins Ausland - diesmal war er als US-Korrespondent in Washington tätig.

1990 dann eine kleine Sensation: Der Privatsender Sat.1 konnte den Vollblutjournalisten Kronzucker als ersten "Anchorman" der Republik für sich gewinnen. Er moderierte zunächst das Wochenmagazin "Quadriga" sowie die Sat.1-News "Guten Abend, Deutschland". Es folgten weitere Auslandsaufenthalte als Sat.1-Studioleiter in Washington (1993) sowie als Chef des Brüsseler Korrespondentenbüros (1996). Inzwischen Sonderkorrespondent der ProSiebenSat.1-Gruppe, übernahm Kronzucker 2001 das Auslandsmagazin des jungen Nachrichtensenders N24, "Die Weltreporter". Im gleichen Jahr rekrutierte die Münchner Hochschule für Film und Fernsehen den Reportage-Profi als Dozent für den journalistischen Nachwuchs.

Von Herbst 2004 bis Ende 2007 lief beim Nachrichtensender N24 die erfolgreiche Dokumentationsreihe "Kronzuckers Welt". Zudem können die Sat.1- und N24-Zuschauer Dieter Kronzucker regelmäßig als Sonderkorrespondenten und Live-Kommentator bei wichtigen weltpolitischen Ereignissen (wie z. B. der US-Wahl) auf dem Bildschirm sehen. Außerdem moderiert der erfahrene TV-Journalist seit Mai 2005 das N24-Wissensmagazin "Kronzuckers Kosmos" und seit 2007 die mehrmals im Jahr ausgestrahlte, monothematische N24-Sendereihe "Menschen & Mythen".

Dieter Kronzucker ist Autor zahlreicher Bücher und wurde mit vielen Preisen geehrt, darunter mehrere "Bambis", der "Mitteldeutsche Medienpreis Hans Klein" (2002) für sein journalistisches Lebenswerk und der "Münchner Publizistikpreis 2007".

Am 9. Mai 2008 erhielt Dieter Kronzucker den Bayerischen Fernsehpreis für seine herausragenden Leistungen und sein Lebenswerk. Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) überreichte Kronzucker den "Blauen Panther" bei der Verleihung des 20. Bayerischen Fernsehpreises im Rahmen einer Gala in München.

Weitere beliebte Sendungen