„Es ist ein vollkommen neues Metier für mich, in dem ich noch viel lernen kann. Das Theater werde ich dennoch nicht aus den Augen verlieren und auch als Sprecher werde ich weiter arbeiten. Gerade diese Vielfältigkeit ist es, was ich so an der Schauspielkunst liebe.“

Frederic Böhle sucht die Herausforderungen im Leben. So wundert es nicht, dass er mit seinen 23 Jahren bereits einiges ausprobiert und erreicht hat: Schauspielstudium, Studium der Theaterwissenschaften, zahlreiche Theaterengagements und Hörspiele sowie Arbeiten als Regieassistent kann er sich auf die Fahnen schreiben. Frederic, der vorgibt, schnell von etwas gelangweilt zu sein und nach eigenen Aussagen eine gute „Portion kreativen Wahnsinns“ in sich trägt, brennt für seinen Beruf, seit er das erste Mal in einem Münchner Theater auf der Bühne stand.

Bei „Anna und die Liebe“ hat er seine erste Rolle vor der Kamera. Vorher arbeitete er bereits als Regieassistent.

Nebenbei ist er auch sehr musikalisch, spielt Gitarre und Klavier, doch seine große Liebe gilt dem Gesang. Frederic betreibt als Sport Bühnenfechten.

Frederic Böhle spielt Kai Kosmar in „Anna und die Liebe“. 

Bilder von Frederic Böhle