Die Karriere der Jenny Elvers, geboren am 10. Mai 1973 im niedersächsischen Amelinghausen als Elke Pflüger, begann so, wie es sich für ein echtes Kind der Lüneburger Heide gehört: als "Heidekönigin", zu der sie mit 18 Jahren gekrönt wurde. Doch in der Provinz hielt es die blonde Schöne nicht lange aus, und sie folgte dem Lockruf der großen weiten Welt, zunächst nach Japan, wo sie einige Werbespots drehte. Nach ihrer Rückkehr begann sie eine Schauspielausbildung in Hamburg, die sie jedoch abbrach. Nicht Zeugnisse und Diplome waren es letzten Endes, die Jenny zum Film brachten, sondern die geschickte Auswahl der richtigen Partys und Lebensabschnittsgefährten, allen voran Heiner Lauterbach, mit dem sie eine mehrjährige Beziehung verband. 1996 erhielt sie eine Rolle in Detlev Bucks "Männerpension", 1997 spielte sie in Thomas Jahns "Knockin' On Heavens Door" mit. Immer wieder war sie in den darauffolgenden Jahren auch im Fernsehen vertreten, z. B. im "Bullen von Tölz" oder als Moderatorin beim Musiksender VH-1 und bei der RTL-Musikshow "Top of the Pops". Am 2. Juli 2003 heiratete Jenny ihren langjährigen Manager, den Medienunternehmer Götz Elbertzhagen, und schenkte damit ihrem zweijährigen Söhnchen Paul, der aus ihrer Beziehung zu Ex-"Big Brother" Alex Jolig stammt, eine neue Familie. Seitdem heißt sie offiziell Jenny Elvers-Elbertzhagen und legt großen Wert darauf, mit ihrem vollen Namen angesprochen zu werden. Schließlich soll jeder wissen, dass sie sich auch in ihrer neuen Rolle sehr wohl fühlt - als glückliche Ehefrau und Familienmama!

Weitere beliebte Sendungen