Klaas zählt zu den gefragtesten jungen Moderatoren und Entertainern Deutschlands. Der Weg dorthin zeichnet sich schon früh ab: Bereits zu Schulzeiten schnuppert Klaas Theaterluft und steht von 1999 bis 2002 bei zahlreichen Aufführungen des Oldenburgischen Staatstheaters auf der Bühne, wie etwa bei „Krabat“, „Die Physiker“ und „West Side Story“. Gleichzeitig sammelt er erste Radioerfahrungen beim norddeutschen Rundfunk.

Nach einer Ausbildung zum Friseur geht es direkt in die große Fernsehwelt, die für ihn 2004 in Köln bei VIVA beginnt: Über Live-Shows wie „Interaktiv“, „17“ und „VIVA live!“ , „Neu“ und „RetroCharts“ entwickelt sich Klaas zum prägenden Gesicht des Senders. Dies führt ihn schließlich zu seiner eigenen wöchentlichen Sendung auf VIVA, „Klaas’ Wochenshow“.

Zur gleichen Zeit unternimmt er auch immer wieder Ausflüge zurück in die Schauspielerei und spielt so 2005 in Rolf S. Wolkensteins Film „Lauf der Dinge“, 2006 in der RTL-Serie „Alle lieben Jimmy“ (Regie: Sophie Allet-Coche) und im Pilot „Im Leben eine Eins“ und 2008 in Stefan Zedniks Film „Für immer“ mit. 
Auf Hobnox führt Klaas 2007 durch seine Web-Personalityshow „Damit das Klaas“ und begibt sich 2008 als Außenreporter bei der „Show der Woche mit Oliver Geissen“ (RTL) auf die Straße.

Auf seinen Ursprung beim Musikfernsehen verweisend, moderiert er im darauffolgenden Jahr die Web-Show „Music Bytes“ auf prosieben.de und zudem „Superspots – die besten Clips im Umlauf“ bei ProSieben und wird so immer mehr einem breiten Publikum bekannt.

Kultstatus erreicht er gemeinsam mit seinem Kollegen Joachim Winterscheidt durch die MTV Show „MTV Home“. Ausgezeichnet wird „MTV Home“ 2010 dann auch mit dem Zuschauer-Fernsehpreis bei quotenmeter.de und manifestiert sich zum Aushängeschild von MTV.

Im Juni 2011 moderierte Klaas Heufer-Umlauf die Action-Spielshow „17 Meter“ auf Prosieben, ab Oktober dann zusätzlich „Die Rechnung geht auf uns“.
Ab Oktober 2011 wird man Klaas Heufer-Umlauf regelmässig in einer wöchentlichen Personality Show auf ZDF neo sehen, wo er bereits im August durch das „TVlab“ führte, einem Innovationsprojekt, das es so im deutschen Fernsehen noch nicht gegeben hat.
Klaas Heufer-Umlaufs Multitalent bringt ihn nebenbei auch zum Schreiben von Kolumnen, zunächst für das Jugendmagazin „JO“ und von 2007 bis 2009 für seine eigene Rubrik „Klaas Kosmos“ auf Radio Bremen 4. Zuletzt war seine regelmäßige Kolumne in der FHM zu
lesen. 

Klaas engagiert sich politisch als Initiator und Autor für das Portal stoerungsmelder.org, das über Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit aufklärt und wird dafür 2008 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Engagement für gesellschaftliche Belange zeigt Klaas auch als Botschafter des Vereins „Junge Helden“ und für den Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. in der Plakataktion „Hast Du die Größe?“ (2008). Klaas engagiert sich außerdem im Rahmen der Kampagne „iCHANCE“ mit Joachim Winterscheidt für das Lesen- und Schreibenlernen. 

Dass er es nicht nur vor der Kamera, sondern auch auf der Bühne wie kaum ein anderer versteht, das Publikum mit schlagfertigem Humor und Kreativität bestens zu unterhalten, beweist er im Frühjahr 2011 in der Show „Zwei alte Hasen erzählen von früher“, die ihn auf eine Tour quer durch Deutschland führt. Im Herbst 2011 wird die Tour bereits fortgesetzt.