Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gewichtsreduktion: Die Mischung macht‘s

Die Gewichtsreduktion ist eine Philosophie für sich – die einen schwören auf viel Sport, andere wiederum setzen ausschließlich auf gesunde Ernährung. Die Wahrheit liegt in der goldenen Mitte.

15.01.2007 19:00 | 9:56 Min |

Gewichtsreduktion mit gesunder Ernährung

Für eine Gewichtsreduktion ist gesundes Essen essenziell. Das heißt: Käseaufläufe, Chips und Pommes müssen vom Speiseplan gestrichen werden – so schwer es auch fällt. Nur ein Wandel der Essgewohnheiten kann auch einen körperlichen Wandel bewirken. Dieser ist dringend notwendig, denn Übergewicht ist nicht nur eine Frage der Ästhetik – wer zu viele Kilos auf die Waage bringt, gefährdet auf lange Sicht auch seine Gesundheit. Diabetes und Herzerkrankungen sind nur einige der möglichen Folgen.

Orientierung an der Ernährungspyramide

Die Ernährungspyramide gibt einen wichtigen Anhaltspunkt, wie Essgewohnheiten umgestaltet werden können. Ganz unten im Fundament befinden sich Gemüse, Obst, Wasser, Tee – alles gesunde Nahrungsmittel, die in größeren Mengen täglich verzehrt werden dürfen. Auch Fleisch darf gegessen werden, allerdings in Maßen. Fisch ist eine gute und gesunde Alternative. Die Spitze der Pyramide bilden zuckerhaltige Produkte und Alkohol. Auf diese sollte weitestgehend verzichtet werden, um erfolgreich abzunehmen.

Sport nicht vergessen!

Gesundes Essen allein reicht aber nicht aus – Bewegung ist ebenso wichtig. Mindestens 20 Minuten am Tag sollten Sie bewusst Sport treiben, sei es auf dem Hometrainer oder im Freien beim Joggen oder Inlineskaten. Wer seinen Körper in Bewegung bringt, kurbelt seinen Stoffwechsel und damit auch die Fettverbrennung an. Ideal ist es, einen Sport zu finden, der auch Spaß macht, zum Beispiel Schwimmen. Die Bewegung im Wasser eignet sich für Übergewichtige besonders, da das Wasser die eigene Körpermasse leichter erleben lässt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden