Gesundheitsprobleme sorgen für Geistesblitz

Pasquale Cozzolino hatte ein Problem: Der US-Amerikaner mit italienischen Wurzeln brachte einfach zu viele Kilos auf die Waage. Sein Arzt schlug wegen des starken Übergewichts Alarm: Würde Cozzolino nicht schnell abnehmen, drohe ihm ein Herzinfarkt. Der Koch beschloss daher, sich selbst auf Diät zu setzen. Auf leckeres Essen wollte der junge Mann aber nicht verzichten – und so entwickelte er seine ganz eigene Diät, die Pizza-Diät.

Pizza, jeden Tag!

Mehrere Wochen lang ernährte sich der Küchenchef von Pizza zum Mittag. Auf den Frühstückstisch kamen frisches Obst und Müsli, abends gab es Salat oder Fisch. Das Rezept für seine tägliche Pizza kreierte Pasquale Cozzolino höchstpersönlich: Der Teig besteht aus Mehl, Wasser, Salz und Hefe. Und für den Belag verwendete der Erfinder der Pizza-Diät lediglich Tomatensoße, Cherrytomaten, Basilikum und Mozzarella. Insgesamt kommt die Mahlzeit seinen Angaben zufolge auf weniger als 600 Kalorien.

Der Erfolg spricht für sich

Die Pizza-Diät ließ bei Pasquale Cozzolino tatsächlich schnell die Pfunde purzeln. Er berichtet der „Huffington Post“ stolz, dass er so ganze 45 Kilo abspecken konnte. Heißhunger auf Fast Food hatte Pasquale während der Diät nicht. „Wenn man Pizza isst, braucht man gar nichts anderes“, so sein Kommentar.

Angeber-Fact: Auf Instagram dokumentiert der Wahl-New Yorker seinen Erfolg und hofft, damit auch weitere Abnehmwillige zu motivieren. So erlangte er auf dem sozialen Netzwerk Berühmtheit: Fast 23.000 Menschen folgen dem Koch aus New York inzwischen.

noch mehr Artikel zu Diäten