Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Schlank im Schlaf-Ernährungsplan oder Obst als Snacks

Morgens, mittags, abends viel essen und dazwischen eine lange Pause machen, ganz ohne Snacks. So lautet die wichtigste Regel des "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplans. Dr. Pape spricht dabei von der Insulin-Trennkost. Doch was ist, wenn zwischendurch der Hunger kommt? Dann gilt: Ein Snack ist erlaubt, aber der richtige - zum Beispiel Obst.

28.01.2014 22:20 | 0:39 Min | © Sat.1

"Schlank im Schlaf": Ernährungsplan mit langer Essenspause

Abnehmen? Das kann laut Dr. Pape mit dem "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplan  jeder. Denn morgens, mittags und abends können Abnehmwillige essen, so viel sie wollen, aber nicht alles. Snacken zwischendurch ist ebenfalls tabu, denn das Prinzip der Insulin-Trennkost lautet: Essen, aber den Blutzuckerspiegel zwischen den einzelnen Mahlzeiten in Ruhe lassen. Ernährungsmediziner Dr. Pape empfiehlt daher in seinem Ernährungsplan für die "Schlank im Schlaf"-Diät eine vier- bis fünfstündige Pause zwischen den einzelnen Mahlzeiten. Wer länger nichts isst, umso besser, denn so kann der Insulinspiegel wieder ganz absinken, bevor die nächste Mahlzeit ansteht.

Wer zwischendurch Hunger bekommt, hat bei dieser Methode allerdings Pech gehabt. Der "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplan verbietet sämtliche Snacks zwischendurch, also auch Obst und Gemüse. Dr. Pape rät daher, um Heißhungerattacken vorzubeugen: Trinken Sie ein großes Glas Wasser, wenn Sie Hunger haben und essen Sie zur jeweiligen Mahlzeit lieber etwas mehr. Denn wer richtig satt ist, hat nicht schon nach kurzer Zeit wieder das Verlangen zu snacken.

Obst als Snack, statt zu hungern

Einfach nur schlafen und die Pfunde purzeln, ist also nicht ganz so simpel, wie es klingt. Alle, die abnehmen wollen, müssen auch auf ihre Ernährung achten. Dafür ist es aber eine praktikable Diät auch bei Hashimoto-Erkrankung und anderen Beschwerden. Für wen der radikale "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplan ganz ohne Zwischenmahlzeiten nichts ist, sollte auf gesunde Snacks setzen, wenn der Magen knurrt. Die Grundregel - morgens Kohlenhydrate, mittags Mischkost und abends Eiweiß - muss man trotzdem beachten.

Wer es pikant mag, snackt zum Beispiel Roggenknäcke mit Frischkäse, Gemüsesticks oder etwas Gemüsebrühe und ein Vollkornbrötchen. Diese kleinen Mahlzeiten haben wenig Kalorien und treiben den Insulinspiegel nicht allzu hoch. Das ist wichtig, wenn der "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplan trotz Snacks beim Abnehmen helfen soll.

Was ist als Snack aber naheliegender, als viel Obst zu essen und Dickmacher wie Schokolade zu meiden? Denn tatsächlich können Sie mit Obst Kalorien sparen und so nebenbei Diät halten. Aber Achtung! Nicht alle Sorten sind während der "Schlank im Schlaf"-Diät als Snacks geeignet.

Gesunde Snacks für den "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplan

Wer zwischendurch Obst isst, nimmt nicht automatisch ab. Denn nur wer andere Kohlenhydrate durch den Zucker im Obst ersetzt, kann eine positive Kalorienbilanz ziehen. Essen Sie zusätzlich zu Ihren Mahlzeiten Obst und hoffen, so etwas für Ihre Figur zu tun, können Sie leicht danebenliegen. Wer jedoch sein Abendbrot durch einen gesunden Obstsalat ersetzt, kann den Abnehmprozess auch positiv beeinflussen, ohne den "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplan exakt einzuhalten. Ein anderer positiver Ansatz ist es, Süßigkeiten vom Ernährungsplan zu streichen und durch Obst zu ersetzen. Denn hier können Früchte nur gewinnen: Ein Apfel entspricht beispielsweise etwa zwei Stücken Schokolade und wirkt deutlich sättigender.

Den Ernährungsplan von schlechtem Obst befreien

Um das Richtige Obst für den "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplan zu finden, sollten Sie sich unbedingt informieren. Denn Obst ist nicht gleich Obst. Viele Sorten sind alles andere als kalorienarm. Besonders gesund und daher gut geeignet, um abzunehmen, sind Acerola-Kirschen. Sie stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und werden aufgrund ihres frisch-säuerlichen Geschmacks immer mehr zu einer wahren Delikatesse. 100 Gramm beinhalten nur etwa 20 Kalorien und sind besonders gesund: Nur eine Handvoll genügt, um den gesamten Bedarf an Vitamin C zu decken. Eine wahre Wunderfrucht.

Aber auch heimisches Obst kann in puncto Kalorien überzeugen. Erdbeeren schmecken herrlich süß, haben aber kaum Kalorien. Pro 100 Gramm sind es nur 32. Deshalb sollten Sie die Sommermonate nutzen und ordentlich zugreifen. Aber auch Himbeeren sind eine leckere Möglichkeit, wenn Sie mit Obst Kalorien sparen wollen. Pro 100 Gramm haben auch sie nur 34 Kalorien. Außerdem schützen sie vor Krebs, indem sie freie Radikale abschirmen. Wer zum Abnehmen auf den "Schlank im Schlaf"-Ernährungsplan setzt, sollte aber auch auf diese Zwischenmahlzeiten so weit wie möglich verzichten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden