Ratgeber

Kalorienarme Sattmacher

Diese Lebensmittel machen bei einer Diät richtig satt

Wer keine Diät machen, aber trotzdem auf sein Gewicht achten möchte, kann von Salat allein nicht leben. Kalorienarme Sattmacher machen nicht dick, halten lange vor und verhindern so den schnellen Griff zu Schoki, Chips und Co. Welche Lebensmittel besonders sättigen und trotzdem gesund sind, hier – Rezepte inklusive.

Kalorienarme Sattmacher: Kartoffeln und Haferflocken

Sie haben schon die eine oder andere Diät hinter sich? Dann kennen Sie das Gebot "keine Kohlenhydrate" sicher nur allzu gut. Die alte Leier, dass Kohlenhydrate machen dick, hält sich hartnäckig und viele Abnehmwillige fallen drauf rein. Dabei sind Kartoffeln kalorienarme Sattmacher. Besonders wenn Sie abgekühlt sind und sogenannte resistente Stärke gebildet haben, die der Körper nur langsam spalten kann. Außerdem enthalten 100 Gramm Kartoffeln gerade einmal 70 Kalorien. Dick werden Sie von der Knolle also bestimmt nicht.

Ein guter Lieferant für Ballaststoffe und Eiweiße sind Haferflocken. Auch dieser Sattmacher hält den Blutzuckerspiegel stabil und sorgt für ein langes Sättigungsgefühl, wie Erfahrungen zeigen. Haferflocken sind daher auch als kalorienarmer Snack für zwischendurch perfekt und eine kalorienarme Alternative zu Snickers und anderen Dickmachern.

Gemüse und Obst passen zu jeder Diät

Kartoffeln ohne Beilage? Das ist langweilig und besonders für viele Frauen undenkbar. Doch welches Gemüse unterstützt die sättigende Wirkung der gesunden Knolle? Bohnen, denn sie enthalten viele Ballaststoffe und einen großen Anteil unverdaulicher Pflanzenfasern. Diese rufen bei dem einen oder anderen zwar Verdauungsprobleme hervor, die schwere Verdaulichkeit hat aber auch einen Vorteil, denn Bohnen quellen im Körper auf und reizen so die Magenwände. Die Folge: Sie fühlen sich lange satt.

Außerdem hat das Gemüse nahezu kein Fett und kaum Kalorien. Ebenfalls auf der Liste der kalorienarmen Sattmacher stehen viele weitere Gemüsesorten. Dazu gehören auch andere Hülsenfrüchte wie Erbsen und Linsen. Sie haben also die Wahl, falls Sie mit Bohnen nichts anfangen können.

Zum Nachtisch ein Eis oder Kuchen essen? Lieber nicht, denn beides ist nicht nur fett-, sondern auch zuckerreich und lässt den Insulinspiegel in die Höhe schnellen. Greifen Sie lieber zu einer Orange, wenn kein kalorienarmes Eis oder Dessert zur Hand ist. Der Sattmacher Orange hat viele Vitamine, aber auch jede Menge Pektin, ein Ballaststoff, der den Blutzuckerspiegel ausgleicht.

Rezepte zum Nachkochen: Kalorienarme Sattmacher

"Weight Watchers"-Punkte zu zählen war gestern, jetzt werden Genuss und gesunde Ernährung miteinander verbunden. Ein paar Ideen für Rezepte und kalorienarme Sattmacher gefällig? Wie wäre es zum Abendessen heute mit Reis, Blumenkohl und Kabeljau? Alle drei Zutaten haben nur wenige Kalorien und sind schnell zubereitet. Auch marinierte Muscheln, Spargelsuppe, Salate auf Kartoffel-, Reis- oder Nudelbasis und Spaghetti mit verschiedenem Gemüse sind Rezepte, die vor fiesen Heißhungerattacken schützen und gut schmecken. Der Genuss darf schließlich nicht zu kurz kommen!

Ausnahmen müssen sein: Sattmacher Rindersteak

Eiweiß macht satt - das stimmt. Wer auf Fleisch nicht verzichten kann oder möchte, greift am besten zu Rindersteak, denn das macht besonders lange satt. Außerdem unterstützen die enthaltenen Proteine den Körper beim Muskelaufbau. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie nicht mehr als 600 Gramm Fleisch pro Woche zu sich nehmen, denn als kalorienarme Sattmacher lassen sich eiweißreichen Mahlzeiten nicht gerade bezeichnen, auch wenn Rezepte für "No Carb" sehr stark auf Fleisch setzen.

Wer gerne kocht und auf eine gesunde Ernährung achten möchte, muss keine Diät machen. Als Sattmacher eignen sich beim Abnehmen vor allem Eiweißgerichten mit wenig Kalorien, also Rezepte, die lange das Hungergefühl ausschalten.

Mehr zum Thema Abnehmen

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden