Was ist die Pitahaya eigentlich?

Die Pitahaya-Pflanze ist das Beerengewächs einer subtropischen Kakteenart. Ihre Schale ist rot und mit merkwürdig anmutenden Spitzen in Gelb ausgestattet. Das Innere hingegen ist weiß mit schwarzen Kernen. Hierzulande ist die Pitahaya übrigens als Drachenfrucht bekannt. Sie ist fast das gesamte Jahr im Supermarkt zu finden, da sie aus unterschiedlichen Regionen der Welt exportiert wird.

bild-219-Gesunde-Rezepte-Lebensmittel_2016_01_04_Pitahaya-gesund_Bild1_pixab...
So sieht die Drachenfrucht aufgeschnitten aus – außen pink, innen schwarz-weiß gepunktet. © Pixabay

Ob sie schon reif ist, erkennen Sie an der Farbe. Leuchtet sie pink, können Sie sie verzehren. Essen Sie sie schon vorher, hat sich der Geschmack noch nicht voll entfaltet und sie kann wässrig schmecken. Wenn Sie also eine Pitahaya kaufen, lagern Sie sie bei Zimmertemperatur, damit die Frucht nachreifen kann. Verpacken Sie sie jedoch vorsichtig, denn die Frucht bekommt schnell Druckstellen.

Pitahaya: Gesund oder nicht?

Möchten Sie wissen, ob die Pitahaya gesund ist, lohnt sich der Blick auf die Inhaltsstoffe. In puncto Vitamine gehört das Obst jedoch nicht zu der Spitzenklasse. Gewisse Mengen an Vitamin C, E und verschiedenen B-Vitaminen sind jedoch trotzdem enthalten. Vor allem aber Abnehmwillige profitieren von der Frucht. Sie ist äußerst fettarm und hat auch nur wenige Kalorien, nämlich 36 kcal pro 100 Gramm Fruchtfleisch. Machen Sie beispielsweise eine Diät, in der Sie nur wenige Kohlenhydrate zu sich nehmen dürfen, betrachten Sie die Nährwerte der Pitahaya. Gesunde Ernährung klappt nämlich nur, wenn Sie auch wissen, was Sie zu sich nehmen. Die Frucht ist arm an Eiweiß und verfügt pro 100 Gramm über sieben Gramm Kohlenhydrate.

Rezepte mit Pitahaya: Smoothie und Dessert

Wollen Sie mit der Pitahaya gesund abnehmen, brauchen Sie nur noch passende Rezepte. Ein Smoothie zum Frühstück beispielsweise belebt und belastet nicht. Für die Zubereitung benötigen Sie:

  • 1 Pitahaya
  • 1 Apfel
  • 1 Banane

Halbieren Sie die Pitahaya, und geben Sie ihr Fruchtfleisch in den Mixer. Schälen Sie dann Apfel und Banane und geben Sie das Obst ebenfalls in den Mixer. Pürieren Sie alles und schon können Sie mit der Pitahaya gesund und mit wenig Kalorien frühstücken.

Aber auch als Zwischenmahlzeit oder Dessert eignet sich die Pitahaya. Ein Obstsalat beispielsweise ist perfekt zum Abnehmen geeignet. Möchten Sie ihn zubereiten, benötigen Sie:

  • bild-221-Gesunde-Rezepte-Lebensmittel_2016_01_04_Pitahaya-gesund_Bild2_pixaba...
    Mit einem Dessert wie diesem sparen Sie richtig Kalorien – ohne in puncto Geschmack enttäuscht zu werden. © Pixabay
    1 Pitahaya
  • 2 Limetten
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Granatapfel

Löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Pitahaya und schneiden Sie es in Scheiben. Richten Sie es dekorativ auf einem Teller an und streuen Sie die Kerne aus dem Granatapfel darüber. Rühren Sie nun ein köstliches Dressing an. Drücken Sie dafür die Limetten aus und sammeln Sie den Saft in einer Schale. Geben Sie den Honig sowie den frisch geriebenen Ingwer hinzu und verrühren Sie alles kräftig. Nun nur noch über Ihr Dessert geben und schon ist sie fertig, die Nachspeise mit Pitahaya – gesund und mit wenig Kalorien!

....hmmm lecker

gesunde Rezepte & Lebensmittel