Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Tipps zum Flachbildfernseher

Die Röhrenfernseher haben ausgedient. Alles dreht sich in den Elektronikgeschäften und in den Wohnzimmern um HD, 3D, Plasma und LED. Die Flachbildfernseher werden immer größer, besser und schöner. Doch wie kann man mit einfachen Tricks das Sehvergnügen noch steigern?

14.02.2012 22:20 | 7:10 Min | © SAT.1

Flachbildfernseher Top Tipp 1

Hat man vor, einen neuen Flachbildfernseher zu kaufen, sollte man stark von der eigenen Sehgewohnheit ausgehen. Schaut man eher tagsüber fern, so ist ein LED-Fernseher die bessere Wahl. Ist man mehr der Kino-Fan, sollte man sich eher einen Plasma-Flachbildfernseher zulegen.

Flachbildfernseher Top Tipp 2

Um High-Definition-Sender empfangen zu können, benötigt man eine Smart-Card und diese gibt es vom Kabelanbieter oder im Fachhandel ganz unkompliziert für eine Servicepauschale. Die Preise dafür variieren je nach Anbieter. Diese wird dann in den dafür vorgesehenen Schlitz im Flachbildfernseher gesteckt.

Flachbildfernseher Top Tipp 3

Bei 3D gibt es zwei Technologien. Bei der Shuttertechnologie hat die 3D-Brille eine Batterie und ist etwas schwerer, aufwendiger und teurer. Der Preis für die Brille liegt bei 80 bis 120 Euro. Der Vorteil ist, dass man die volle HD-Auflösung aus dem Flachbildfernseher genießen kann. Bei der Polarisationstechnik ist die Brille deutlich leichter, weil sie keine Batterie hat. Da die Technik bei der Brille einfacher ist, kostet diese auch nur einen Euro. Der Nachteil: Die volle HD-Auflösung geht verloren, auch wenn der Flachbildfernseher einen HD-Sender zeigt.

Flachbildfernseher Top Tipp 4

Hat man keinen 3D- Flachbildfernseher, kann man den eigenen Flachbildschirm nachrüsten. Das Gerät, das dafür benötigt wird, kostet rund 100 Euro. Egal ob DVD-Player, Spielkonsole oder TV-Empfänger, schließt man sie an den Konverter an und verbindet diesen mit dem Flachbildfernseher, wird daraus ein 3D-Gerät.

Flachbildfernseher Top Tipp 5

HD-Ready-Geräte haben eine niedrigere Auflösung als Full-HD-Fernseher. Über DVB-T kann man im Normalfall in Deutschland kein HD-Fernsehen empfangen. Viele der neuen Flachbildfernseher haben jedoch die Voraussetzungen für den HD-Empfang über DVB-T integriert.

Mehr zum Thema Auto & Technik

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden