- Bildquelle: Pixabay © Pixabay

Enthaarung mit Anleitung

Körperhaar ade, das dachte sich auch die Protagonistin dieser Pannenstory und kaufte sich spezielle Wachsstreifen für die Entfernung des unliebsamen Bewuchses. "Einfach die Streifen in den Handflächen zusammenreiben, bis sie warm werden. Dann die Schutzhülle abziehen, die Streifen gegen das Bein (oder eine andere Körperstelle) pressen und die Haare direkt abreißen." Leider hat sich die Frau, die unter dem User-Namen "Yourmomiswatchingthinkbeforeyoupost" ihre Geschichte im Internet veröffentlichte, nicht an die vorgegebene Produktbeschreibung der Wachsstreifen gehalten.

Verfrühter Ladenschluss

 

Anstatt das Wachs mit der Handfläche zu erwärmen, nutze die Frau einen Föhn. Zunächst bemerkte sie bei der Anwendung nichts Auffälliges. Das Abziehen der Streifen war zwar nicht sonderlich angenehm, es brachte jedoch den gewünschten Erfolg – das Bein war wieder glatt wie ein frisch gepuderter Baby-Popo. Nun war der Intimbereich an der Reihe: Wieder erhitzte die Frau die Streifen mit einem Föhn, wieder klebte sie diese an die entsprechende Stelle und riss sie mit einer ruckartige Bewegung ab. Doch dieses Mal war der Schmerz wesentlich größer. Was war schief gelaufen? So ziemlich alles! Schneller als sie reagieren konnte, klebten beide Pobacken zusammen!

Letzte Rettung – ein Messer

Wie sollte sie ihre vier Buchstaben nur wieder auseinander bekommen? Mit heißem Wasser, denn heißes Wasser lässt Wachs schmelzen, so die Theorie der Frau. Doch die Idee sollte ihr bei ihrem P(r)oblem nicht weiterhelfen. Am Ende blieb ihr nur eine Möglichkeit: Mit einem Messer kratzte sie das Wachs von ihrem Hintern – ihr Schmerzensschrei war dabei so laut, dass sie ihre Kinder aus dem Schlaf riss. Am Ende hatte die Waxing-Lady einen knallroten Po, höllische Schmerzen und noch eine halbe Packung Wachsstreifen, die sie wohl nie wieder benutzen wird...

Angeber-Fact: Vielleicht hätte die Dame sich doch ein Beispiel an den meisten deutschen Frauen nehmen sollen. Die bevorzugen laut Umfrage nämlich immer noch den klassischen Nassrasierer für die eigene Haarentfernung. An zweiter Stelle rangiert das Epiliergerät, knapp gefolgt von der Haarentfernungscreme.

Die neuesten Haar News und Tipps

Noch mehr zum Thema Haare

Aktuelle Haar News