Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gesichtsdampfbad: Gegen Pickel und unreine Haut

Sie sind auf der Suche nach einem effektiven Mittel gegen Pickel und unreine Haut? Ein Gesichtsdampfbad, das mit Kamille, Teebaumöl oder verschiedenen Kräutern angereichert ist, kann dabei helfen, Akne und Unreinheiten zu bekämpfen. Selbst gegen Falten soll die Methode wahre Wunder wirken.

19.03.2003 09:00 | 4:39 Min |

Ein unreines Hautbild

Im Video stellt sich Nathalie dem Experiment. Sie ist unzufrieden mit ihrem Hautbild – Unreinheiten und Rötungen sollen endlich ein Ende haben. Ihre Erfahrung mit diversen Kosmetika hat sie bislang nur enttäuscht. Trotz hoher Kosten hielt kaum ein Produkt sein Versprechen. Daher will sie eine neue Methode testen: das Gesichtsdampfbad.

Die Zusammensetzung

In einem Gesichtsdampfbad landen viele verschiedene Kräuter – von Kamille, üb...
In einem Gesichtsdampfbad landen viele verschiedene Kräuter – von Kamille, über Thymian bis hin zu Lindenblüten. © kerdkanno - Fotolia

Nathalie will mehr über das Gesichtsdampfbad erfahren und kontaktiert eine Visagistin. Auf dem Kräutermarkt kaufen sie die Zutaten für die Wellness-Behandlung. Je nach Hauttyp werden unterschiedliche Kräuter verwendet. Nathalie hat Mischhaut, daher empfiehlt die Expertin zur Reinigung einen Mix aus Petersilie und Lindenblüte. Lindenblüte ist stark entgiftend, enthält viel Vitamin A und C und fördert die Durchblutung – perfekt für diesen Hauttyp.

Aber das ist nicht die einzige Möglichkeit. Auch Arnika, Lavendel, Weißdorn, Thymian und Kamille eignen sich wunderbar, um mit einem Gesichtsdampfbad gegen Pickel vorzugehen. Die Kräuter, die nicht frisch auf dem Markt verfügbar sind, werden in getrockneter Form in der Apotheke gekauft. Nathalie ist überrascht. Während sie bislang viel Geld für teure Kosmetika ausgeben musste, sind die Kräuter für ihr Gesichtsdampfbad günstig, sodass sie viel Geld sparen kann.

Ein Gesichtsdampfbad zubereiten

Wenn Sie wie Nathalie alle Kräuter beisammen haben, können Sie Ihr Gesichtsdampfbad anrühren. Nathalie wählt als erste Zutat die Lindenblüten. Diese wirken entschlackend und reinigen die Haut von Giftstoffen, die insbesondere in der Stadt in die Haut dringen. Doch wie viele Kräuter brauchen Sie für ein Gesichtsdampfbad? Als Faustregel gilt, dass der Boden der Schüssel bedeckt sein sollte. Zupfen Sie noch einige Blätter von der frischen Petersilie ab und geben Sie diese zu den Lindenblüten. Nun brauchen Sie nur noch eines: kochendes Wasser. Lassen Sie dieses vor dem Aufgießen jedoch ein wenig abkühlen, da zu heißes Wasser die Wirkung der Kräuter einschränken würde.

Ein Gesichtsdampfbad genießen

Haben Sie alle Utensilien beisammen, bleibt die Frage nach der Dauer. Normale Haut verträgt etwa fünf Minuten Einwirkzeit mit heißem Wasser. Mischhaut und unreine Haut, wie Nathalie sie hat, sollte etwa drei bis fünf Minuten bei warmer Feuchte im Gesichtsdampfbad ruhen. Am längsten verträgt fettige Haut die Behandlung: Hier gilt als Maßstab zehn Minuten bei hoher Hitze. Bei trockener Haut sollten Sie Einwirkzeit und Hitze hingegen gering halten.

Geben Sie also das dampfende Wasser in die Schüssel und fügen Sie einen Teelöffel Honig hinzu. Der wirkt glättend und beruhigend und somit auch gegen Falten. Zusätzliche Kamille beruhigt die Haut und ist entzündungshemmend – besonders hilfreich, wenn Sie etwas gegen Pickel unternehmen möchten. Einmal pro Woche sollten sich Wellness-Liebhaber ein solches Gesichtsdampfbad gönnen – denn nur eine regelmäßige Behandlung verspricht auch Verbesserungen.

Doch wie nutzen Sie das Gesichtsdampfbad eigentlich? Zunächst reinigen Sie Ihre Haut. Dafür eignen sich herkömmliche Gesichtswasser und Make-up-Entferner. Halten Sie anschließend Ihr Gesicht über die Schüssel und legen Sie sich ein großes Handtuch über den Kopf, sodass der Dampf nicht entweichen kann. Ist die Zeit verstrichen, nehmen Sie sich ein feines Wattepad und streichen sich die Feuchtigkeit aus dem Gesicht. An den Rückständen auf der Watte erkennen Sie, wie viel Schmutz aus Ihren Poren herausgeschwemmt wurde. Eine Gesichtsmaske rundet die Behandlung ab und spendet zusätzlich Feuchtigkeit.

Die Vorteile von einem Gesichtsdampfbad

Ein Gesichtsdampfbad wirkt nicht nur gegen Pickel – auch Atemwegserkrankungen...
Ein Gesichtsdampfbad wirkt nicht nur gegen Pickel – auch Atemwegserkrankungen lassen sich damit wunderbar behandeln. © Kzenon - Fotolia

Ein Gesichtsdampfbad mit Kamille und Co. wirkt sich positiv auf das Hautbild aus. Durch die Hitze werden die Poren geöffnet, gereinigt und die Durchblutung gefördert – und Sie tun effektiv was gegen Pickel und Akne. Aber auch bei Erkältung oder Atemwegserkrankungen kann sich ein Gesichtsdampfbad positiv auswirken. Die Schleimhäute werden befeuchtet und so resistenter gegen Viren und Bakterien.

Kamille, Melisse, Petersilie und Co. – welche Kräuter sich für ein Gesichtsdampfbad eignen und wie sie sich auf Ihr Hautbild auswirken, sehen Sie im Video.

Mehr zum Thema Beauty & Wellness

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden