Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Bademode für Mollige: Tipps

Kleine Pölsterchen am Körper trüben womöglich Ihre Lust auf das Schwimmbad. Das muss nicht sein. Mit schöner Bademode für Mollige können Sie Ihrer Figur problemlos schmeicheln.

07.08.2013 14:00 | 7:59 Min |

Bademode für Mollige: Speckigen Bauch wegschummeln

Haben Sie ein kleines Bäuchlein, welches Sie am liebsten vor der Öffentlichkeit verstecken möchten? Versuchen Sie es doch einmal mit einer Bikinihose mit extra breitem Bund. Diese sollte aber keinesfalls in die Haut einschneiden; das tut nicht nur weh, sondern bewirkt auch gegenteiligen Effekt. Auch ein Tankini-Top schummelt kleine Pölsterchen weg. Ein weiterer Figurenschmeichler ist der Badeanzug. Dieser ist generell dafür geeignet, Problemzonen zu kaschieren, da er die Silhouette schmaler erscheinen lässt. Tipp: Betonen Sie zur Ablenkung Ihre Schokoladenseiten wie zum Beispiel ein üppiges Dekolleté oder einen schönen Rücken.

Runde Hüften kaschieren

Bademode für Mollige bietet schöne Möglichkeiten, um rundliche Hüften optisch schmaler wirken zu lassen. Der Schnitt des Badanzuges oder des Bikinihöschens sollte nicht zu knapp sein. Setzen Sie lieber auf tiefe Schnitte am Bein, welche Ihre runden Hüften kaschieren. Ein Oberteil mit schönen ruhigen Mustern oder einem tiefem Ausschnitt lenkt zusätzlich von der Problemzone ab.

Dunkle Farben und ruhige Muster

Auch bei der Farbwahl können Sie schummeln. Klar, der Klassiker ist schwarz. Darüber hinaus schmeicheln aber auch dunkle Rot-, Blau- oder Grüntöne Ihrer Figur. Grundsätzlich gilt: Je dunkler die Farbe, desto kaschierender die Wirkung. Auf große Muster sollten Sie verzichten, da diese auftragen. Besser sind kleine, ruhige Muster. Schleifen, Applikationen und Rüschen sind mit Vorsicht zu genießen. Meist ist weniger eben doch mehr.

Mehr zum Thema Beauty & Wellness

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden