Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Schöne Nägel: Nagelfolie im Test

Schöne Nägel mit Nagelfolie – geht das überhaupt? Die Auswahl an Folien ist groß, sodass sicherlich etwas für jeden Geschmack dabei ist. Doch die Anwendung erfordert Fingerspitzengefühl.

23.03.2012 09:15 | 6:10 Min | © SAT.1

Schöne Nägel mit Nagelfolie?

Nagelfolien erinnern vom Äußeren an auffällige Sticker. Sie können schrill und bunt sein, aber ebenso dezent, mit ruhigen Mustern. Zahlreiche Kosmetik-Marken bieten den Nageltrend an, sodass Sie die Folien auch zu Hause ausprobieren können. Die Hersteller versprechen eine einfache Funktionsweise: Nach ordentlicher Nagelpflege, muss die Nagelfolie für einige Sekunden mit dem Föhn erhitzt werden. Dann wird die erwärmte Folie auf den Nagel gestrichen, wobei eine Lücke zur Haut bestehen sollte. Abschließend muss nur noch der überstehende Folienrest mit einer Nagelfeile an den Nagel angepasst werden.

Nagelfolie im Test: Anwendung und Haltbarkeit

Die Anwendung klingt nicht schwer und soll auch ohne eine Hilfsperson funktionieren. Einmal aufgetragen, halten die Nägel zehn Tage lang – so das Versprechen der Hersteller. Schöne Nägel garantiert? Die Realität sieht leider anders aus. Das Auftragen der Nagelfolie erfordert viel Fingerspitzengefühl – gerade wenn die Folie alleine aufgetragen wird, ist es schwierig, diese faltenlos und ohne Knicke auf dem Nagel zu befestigen. Zudem besteht schnell Verbrennungsgefahr, da die Folie quasi auf den Nagel aufgeföhnt wird. Auch in puncto Haltbarkeit können die Nagelfolien nicht bestechen, wie der Test zeigt. Bereits nach wenigen Tagen sehen die Folien nicht mehr gut aus – selbst Korrekturmaßnahmen mit dem Föhn leisten keine Abhilfe. Weiterer Nachteil: Beim Abziehen der Folie können Nagelreste am Kleber hängen bleiben. 

Mehr zum Thema Beauty & Wellness

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden