Teilen
Merken
Familie

Tischdeko Hochzeit: Kerzen, Karten & Co. selber machen

22.10.2012 • 00:00

Brautkleid, Eheringe, Aufgebot, Buffet, Torte – der schönste Tag im Leben kann ganz schön teuer werden. Sparen Sie bei der Tischdeko! Hochzeit feiern Sie außerdem nur einmal, der Schmuck im Festsaal darf also ruhig individuell und kreativ sein. Selber machen? Na klar, hier ein paar tolle Ideen.

Welche Tischdeko? Hochzeit feiern – ganz nach Ihrem Geschmack

Schon bevor die Sitzordnung endgültig steht, sollten sich Braut und Bräutigam Gedanken über die Tischdeko machen – vor allem, wenn Sie sie selber machen. Dafür sollte feststellen, ob Sie an Ihrem großen Tag eckige oder runde Tische zur Verfügung haben, denn danach richtet sich auch die Tischdekoration. Fragen Sie in der Location Ihrer Wahl daher bei Gelegenheit einmal nach – so lässt sich besser planen, in welcher Form Blumen, Tischkarten, Kerzenständer und Co. Platz finden.

Das Candle-Light-Dinner als Inspiration

Tischdeko, Hochzeit – bei diesen Stichwörtern fallen den meisten vor allem ro...
Tischdeko, Hochzeit – bei diesen Stichwörtern fallen den meisten vor allem rote Rosen und Herzen ein. Ein toller Kontrast zum übrigen Weiß.

Eine Hochzeit sollte immer einem gewissen Thema oder Motto folgen. Idealerweise schlägt sich das im Brautkleid, in der Musik und in der Hochzeitstorte nieder, aber auch in der Tischdeko. Hochzeit ist schließlich nicht „irgendein“ Ereignis, sondern für viele der schönste Tag im Leben.

Sie lieben es romantisch? Dann sollten Sie sich auch für den schönsten Tag Ihres gemeinsamen Lebens etwas Stimmungsvolles einfallen lassen. Tischdeko, Hochzeit und Liebe dürfen hier ruhig auch ein bisschen kitschig aufeinander abgestimmt werden. Gestalten Sie die Tafeln zum Beispiel ähnlich wie bei einem Candle-Light- oder einem Valentinstags-Dinner mit roten Herzen, Rosenblüten und Kerzen. Schließlich steht am schönsten Tag im Leben alles im Zeichen der Liebe – und daran dürfen Symbole wie Rosen, Herzen und Co. ruhig erinnern.

Als Grundelement nutzen Sie Gaze oder Organza. Der leichte, halbdurchsichtige Stoff verleiht der Hochzeitstafel etwas Edles und Filigranes. Daraus können Sie zum Beispiel einen Tischläufer basteln. Schere, Nadel und Faden brauchen Sie in diesem Fall nicht. Sie können den Stoff ganz einfach gerade abreißen und an allen Seiten verkleben, sodass eine Art Schlauch entsteht. Tipp: Bevor Sie die letzte Seite verschließen, füllen Sie zum Beispiel rote Herzen aus Papier, Stein oder Holz und Glasperlen hinein.

Liebevolle Tischdeko für die Hochzeit selber machen

Sie möchten auch die Kerzen selber machen? Entweder Sie verwenden Flüssigwach...
Sie möchten auch die Kerzen selber machen? Entweder Sie verwenden Flüssigwachs oder arrangieren einfach Gläser mit Schwimmkerzen. © fotolia_Lenslife

Aus Gaze oder Organza können Sie auch große Herzen basteln, die mit Rosenblättern gefüllt sind – nach genau dem gleichen Prinzip wie beim Tischläufer. Für eine schöne Herzform sollten Sie dieses Mal allerdings doch zur Schere greifen.

Kerzen zaubern eine besonders romantische Tischdeko. Hochzeit zu feiern, ist aber schon teuer genug. Anstatt viel Geld für Fabrikkerzen auszugeben, können Sie diese ganz einfach selber machen. Erwärmen Sie transparentes Kerzenwachs nach Anleitung im Wasserbad und bereiten Sie unterdessen die übrigen Materialien vor. Platzieren Sie einen Docht in der Mitte eines Glases, fixieren Sie diesen mit roten Glassteinchen und füllen Sie das Glas dann teilweise oder vollständig mit Rosenblättern auf. Next step: Vorsichtig das heiße Kerzenwachs einfüllen – schon sind die romantischen Hochzeitskerzen fertig. Alles noch einmal Schritt für Schritt  nachvollziehen, können Sie im Video.

Tischkarten selbst machen: Beispiele und Tipps

Zwei in einem: Gastgeschenk und Tischkarte. So freut sich jeder Gast gleich d...
Zwei in einem: Gastgeschenk und Tischkarte. So freut sich jeder Gast gleich doppelt, seinen Sitzplatz gefunden zu haben. © Anja Lschner - Fotolia

Tischkarten, auf denen steht, wo wer sitzt, sind Pflicht bei einer Hochzeit. Freie Platzwahl würde nur zu Streitereien führen und ewig dauern. Die Namenskärtchen gibt’s natürlich in allen möglichen Varianten zu kaufen. Wer diese selber machen möchte, kann diese jedoch ganz nach dem eigenen Geschmack gestalten und perfekt auf die übrige Hochzeitsdeko abstimmen. Ein durchgehendes Farbkonzept brauchen Sie natürlich nicht, aber der eine oder andere Farbton darf sich in Brautstrauß, Kleid und Tischdeko gern wiederholen. Ein paar Ideen zum Thema „Tischdeko Hochzeit“ gefällig?

Wie wär’s zum Beispiel mit Karten im Vintage-Style? Ganz wichtig, wenn Sie diese selber machen: Verwenden Sie abgenutztes, nicht ganz weißes Papier. Außerdem sollten die Namen in möglichst schnörkeliger Schrift darauf stehen. Sandige und Brauntöne sind besonders Vintage, Sie können daher auch wunderbar kleine Baumringe verwenden und darauf die Namen Ihrer Gäste gravieren oder schreiben. Die Ringe gibt’s bereits fertig zu kaufen, Sie müssen also nicht vorher mit der Kreissäge in den Wald schleichen.

Auch eine schöne Idee für die Hochzeit: Tischdeko, mit der Sie kleine Gastgeschenke und Platzkarten verbinden. Ob Marmeladengläschen mit Etikett und Namen, transparent verpackte Schokoherzen mit Aufschrift oder Candy-Tütchen für jeden Gast – auch so können Sie Tischkarten selber machen.