Teilen
Merken
Familie

Wunderkinder - Wirtschaft und Physik

07.04.2011 • 22:15

Lennart und Yannik sind zwei der begabtesten Kinder Deutschlands. Yannik geht schon mit 13 Jahren zur Uni und studiert Physik. Lennart erklärt gestandenen Brokern den Verlauf des DAX‘. Wir stellen die zwei Wunderkinder vor.

Wunderkinder: Wirtschaft mit Lennart

Der achtjährige Lennart löst mit seinem Wissen über die Börse auch bei den gestandenen Analysten Faszination aus. Bei einem Besuch des Börsen-Experten Samir Boyardan stellt Lennart sein Wissen unter Beweis und erklärt ihm den DAX-Chart. Seit seinem fünften Lebensjahr verfolgt das hochbegabte Kind die Analysen der Börsen-Gurus. Wunderkinder haben es jedoch nicht immer leicht. Lennart zum Beispiel muss regelrecht spielen üben. Im analytischen Denken ist er genial, beim Malen hat er jedoch seine Schwierigkeiten. Auch die motorischen Fähigkeiten muss der Achtjährige langsam Ausbauen. 

Wunderkinder: Physik mit Yannik

Yannik ist erst 13 Jahre alt und besucht bereits die Uni. Im Physik-Hörsaal der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf wurde er am Anfang eher komisch angeschaut. Inzwischen wird er von seinen Kommilitonen als Student akzeptiert und bewundert. Doch eine Hochbegabung ist nicht nur ein Segen. Wunderkinder sind oft introvertiert und leben in ihrer eigenen Welt. Soziale Kontakte und Bindungen fallen ihnen schwer. Zudem muss man aufpassen, dass sie sich nicht langweilen. Deshalb braucht Yannik bei jeder Beschäftigung einen zusätzlichen Lerneffekt. Auch beim Kochen gibt ihm sein Vater Tipps und klärt ihn über die Vorgänge im Topf auf.