- Bildquelle: Facebook - RogerReissig © Facebook - RogerReissig

#Liebevolle Grabpflege

Jake Reissig mag die Routine. Jeden Tag nach dem Aufstehen geht er zum Gottesdienst, pflückt anschließend eine Rose im Garten und bringt sie seiner großen Liebe  – so wie er es auch getan hat, als sie noch lebte. Inzwischen ist das Grab seiner im vergangenen Jahr verstorbenen Frau farbenprächtiger denn je. Nicht ohne Grund. Zweimal am Tag gießt Jake die Ruhestätte seiner Gattin.

#Jake kümmert sich auch um andere Gräber

Als Jake eines Tages eine weinende Frau im Friedhof sieht, spricht er sie sofort an. Ihr Mann, ein Sergeant der Air Force, kam ebenfalls um Leben. Um das Leid der Witwe zu lindern, beschließt Jake, auch das Grab des gefallenen Kriegsveteranen zu pflegen. Dementsprechend groß war die Freude bei der Familie des Soldaten, als sie wenige Tage später das leuchtend grüne Gras an dessen Grab vorfinden. Die kleine Geste von Jake spendete den Angehörigen großen Trost.

Angeber-Fact: An die Öffentlichkeit brachte Jakes Sohn Roger die rührende Geschichte. Der Beitrag über seinen Vater zählt auf Facebook inzwischen über 20.000 Likes – und das völlig zu Recht!

150909_Grabpflege_Fliesstext_Facebook_RogerReissig_01

Familie: News & Tipps