Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gold als Geldanlage?

Sollte ich Gold jetzt als Geldanlage nutzen? Oder ist das Edelmetall doch nicht ganz so krisensicher? Es gibt einiges zu bedenken, bevor man in Gold investiert.

27.06.2012 10:00 | 1:38 Min | © Sat.1

Goldpreis: Ist Gold eine gute Geldanlage?

Das Edelmetall Gold ist eine sehr gute Geldanlage: Anders als Aktien oder Geld, die komplett wertlos werden können, ist Gold als Geldanlage immer hoch im Kurs, da es seinen Wert nicht verliert. Es ist das Metall, dass die Gedanken der Menschen immer schon beflügelt hat: Nur Gold war und ist gut genug für Könige und Kaiser - eine Krone ist als Geldanlage nicht zu verachten. Als Symbol ihrer Liebe lassen sich Ehepaare Ringe aus Gold anfertigen - der Goldpreis spielt dabei natürlich keine Rolle. Die Liebe soll ewig halten und unzerstörbar sein, so wie die goldenen Ringe des Besitzers - nur Feuer kann Gold etwas anhaben. 

Gold als Geldanlage: Warum ist der Goldpreis hoch?

Gold ist als Geldanlage eine gute Investition, vorausgesetzt der Goldpreis ist niedrig: Dann ist das edelste der Metalle als Investition preiswert und Geldbeutel freundlich. Da das Edelmetall als Rohstoff nur begrenzt vorhanden ist, ist der Goldpreis jedoch meist hoch und für denjenigen, der bereits im Besitz von Gold ist, eine gute Geldanlage. Gold wird darüber hinaus in den verschiedensten Branchen gebraucht: Dieses Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage macht den hohen Goldpreis aus und macht Gold zu einer empfehlenswerten Geldanlage. Nur Platin ist teurer. Experten schätzen, dass es auf der Welt nur etwa zweieinhalbtausend Tonnen Gold gibt. Davon ist der größte Teil, nämlich 150.000 Tonnen, wahrscheinlich schon gefördert. Gold ist ferner eine aufwendig produzierte Geldanlage: Der Goldpreis hat nicht nur mit dem geringen Vorhandensein des Metalls zu tun.

Auch nicht nur damit, dass es eine gute Geldanlage ist. Der Goldpreis hat mit dem großen Aufwand zu tun, den man benötigt, um es zu bekommen: Für ein Kilo Gold müssen 3000 Kilo Erde bewegt werden. Vor allem, wenn die Wirtschaft in der Krise steckt, ist der Goldpreis ganz besonders hoch – und als Geldanlage deshalb nicht unbedingt zu empfehlen. Sobald eine Krise vorbei ist, fällt auch der Goldpreis wieder. Gold wird, wie alle Edelmetalle in Unzen gerechnet. Die Angaben zum Goldpreis erfolgen in US-Dollar pro Feinunze.

Mehr zum Thema Finanzen & Recht

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden