Finanzen & Recht

Schneeräumen

16.01.2012 • 05:30

Im Winter freuen sich viele auf den Schnee und vergessen dabei gerne mal ihre Verpflichtungen, wie Schneeräumen oder Salz streuen. Wie verhält es sich aber rechtlich mit diesen beiden Tätigkeiten? Was man machen muss und was nicht, weiß Richter Hold.

Schneeräumen

Schneeräumen ist ganz schön anstrengend. Aber reicht es aus, einfach ein Warnschild aufzustellen, statt den Gehweg vom Schnee zu befreien? Das hängt vom Einzelfall ab. Der Hauseigentümer muss dafür sorgen, dass auf den öffentlich zugänglichen Wegen rund um sein Haus niemand zu Schaden kommt. Vor 7 und nach 21 Uhr muss jedoch generell nicht geräumt oder gestreut werden.

Salz streuen nach dem Schneeräumen

Nach dem Schneeräumen kann ein Weg immer noch rutschig werden. Kann man auf den Gehwegen dann einfach Salz streuen? Das Auftausalz ist ein gutes Mittel gegen vereiste Wege, schädigt jedoch Bäume und Tiere und belastet den Boden und das Grundwasser. In vielen Kommunen und Bundesländern ist der private Einsatz von Streusalz auf öffentlichen Wegen untersagt. Dem Privatmann bleibt das Ausweichen auf Splitt oder Sand.

mehr anzeigen