Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Spargel kaufen

Ein Frühling ohne Spargel, ist wie ein Sommer ohne Eiscreme. Doch aufgepasst beim Spargelkauf! Nicht immer bekommt man die Menge an Spargel, die man laut Aufschrift auch gekauft hat. Wir haben den Test gemacht und nachgewogen.

04.05.2011 17:30 | 5:27 Min | © SAT.1

Spargel aus dem Supermarkt

Verkaufen Händler tatsächlich die Menge an Spargel, die sie vorgeben anzubieten? Wir wollten es genau wissen und haben im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt und dem Biohof jeweils 500 Gramm Spargel gekauft. Im Supermarkt kostet der Spargel 3,99 Euro pro 500 Gramm – ein stolzer Preis. Der Blick auf die Waage zeigt: 72 Gramm zu wenig Spargel. Erlaubt ist nur eine Abweichung von bis zu 10 Gramm.

Spargel vom Wochenmarkt

Auf dem Wochenmarkt kostet der Spargel nur 2,80 Euro. Hier bekommen wir für diesen Preis sogar 556 Gramm Gemüse. Das ist ein Plus von 56 Gramm im Wert von 31 Cent. Hier wurde der Spargel zu Gunsten des Kunden abgewogen.

Spargel vom Biohof

Am teuersten ist der Spargel vom Biohof. Wir zahlen fast sechs Euro für ein Pfund. Damit ist der Preis um fast 40 Prozent teurer. Das Gewicht stimmt allerdings. Ein positives Ergebnis. Fazit: Fast immer verkaufen die Händler auch die Menge an Spargel, die sie dem Kunden anbieten. Schwarze Schafe sind dennoch nie auszuschließen. Vertrauen ist daher zwar gut, Kontrolle kann jedoch nie schaden: Im Zweifel den Spargel einfach nachwiegen, damit man auch das bekommt, was man bezahlt hat.

Mehr zum Thema Finanzen & Recht

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden