Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gesund kochen: Tipps für Hobbyköche

Wer dauerhaft fit und gesund sein will, sollte sich nicht nur ausreichend bewegen, sondern auch gesund kochen. Bei gesunder Ernährung kommt es sowohl auf die Zutaten als auch auf die Zubereitung an.

03.03.2004 18:00 | 6:21 Min |

Gesunde Ernährung beginnt schon beim Einkauf

Selbstredend können Sie nur dann gesund kochen, wenn Sie gesunde Zutaten zur Verfügung haben. Wichtig ist unter anderem, dass die Zutaten hochwertig und frisch sind – deshalb Finger weg von Fertiggerichten und Lebensmitteln mit vielen Konservierungsstoffen oder Farbstoffen! Diese enthalten in der Regel kaum wichtige Ballaststoffe, stattdessen aber viel Fett.

Wenn Sie gesund kochen möchten, kommen Sie nicht ohne frisches Gemüse aus. Ebenso ist es beim Obst. Tipp: Überlegen Sie schon vor dem Einkauf, wie Sie vitaminreiche Nahrungsmittel sinnvoll in die kommenden Mahlzeiten einbauen können. Greifen Sie ruhig zu Knoblauch und Zwiebeln: Die wirken effektiv gegen verschiedene Krankheitserreger. Wenn gesundes Essen auch kalorienarmes Essen sein soll, verzichten Sie auf Zutaten, die sehr fetthaltig oder zuckerhaltig sind.

Gesund kochen: Garen, Dünsten, Dämpfen und Pochieren

Wenn Sie sich gesund ernähren möchten, ist auch die Art der Zubereitung wichtig. Bereiten Sie Ihre Speisen stets schonend zu und sorgen Sie so dafür, dass die wichtigen Inhalts- und Nährstoffe nicht durch den Kochprozess verloren gehen.

Schonende Zubereitungsmethoden sind Garen, Dünsten, Dämpfen und Pochieren. Bei jeder Variante bleiben die kostbaren Inhaltsstoffe der Nahrungsmittel enthalten. Achtung: Da Gewürze bei vielen Garvorgängen schnell ihre gesundheitsfördernde Wirkung und ihren Geschmack verlieren, sollten Sie Speisen erst kurz vor dem Servieren würzen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden