Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gesunde Ernährung mit Erdbeeren

Erdbeeren? Lecker! Durchschnittlich drei Kilogramm Erdbeeren isst jeder Deutsch pro Saison. Die kleinen Früchtchen sind nicht nur süß, sie sind auch für eine gesunde Ernährung sehr wertvoll. Tipps und Geheimnisse rund um die Beere.

06.06.2012 09:30 | 4:08 Min | © SAT.1

Gesunde Ernährung: Reife und Lagerung der Erdbeeren

Wer Erdbeeren kauft, möchte die süßen Früchte natürlich möglichst lang genießen. Die richtige Lagerung ist daher sehr wichtig. Für eine gesunde Ernährung sollte man jedoch vorab darauf achten, zu den richtigen Erdbeeren zu greifen. Dass sie reif sind, erkennt man daran, dass sich ihr Stil problemlos aus der Frucht ziehen lässt. Bleibt ein Stück in der Beere stecken, sind die Erdbeeren noch nicht ganz reif. Nach dem Kauf sollten die Erdbeeren schnell nach Hause gebracht werden. Gereinigt werden sie nicht unter laufendem Wasser, sondern in einem Wasserbad. Danach abtropfen lassen, mit einem Krepptuch abdecken und in den Kühlschrank stellen. Hier sollten die Erdbeeren noch zwei bis drei Tage frisch bleiben.

Das tragen Erdbeeren für eine gesunde Ernährung bei

Eine gesunde Ernährung und Erdbeeren, das passt zusammen wie Brot und Butter. Aber warum? Ganz einfach: Schon 150 Gramm Erdbeeren decken den Tagesbedarf an Vitamin C. Die gesunde Ernährung mit Erdbeeren hilft außerdem beim Abnehmen. Und: Schwangere sollten reichlich zu Erdbeeren greifen. Die Früchte enthalten viel Folsäure, sind also eine sehr wertvolle Ergänzung für die gesunde Ernährung von Schwangeren.

Gesunde Ernährung: Der Erdbeeren-Geschmackstest

Eine gesunde Ernährung ist die eine Sache, aber welche Erdbeeren schmecken am besten? Im Geschmackstest: Erdbeeren aus Spanien und Deutschland – je einmal in normaler, einmal in Bio-Qualität. Die Preisspanne ist hierbei enorm: Die günstigen Erdbeeren aus Spanien gibt es schon für 1,79 Euro, die Bio-Erdbeeren aus Deutschland bringen es auf bis zu 5 Euro für eine 500-Gramm-Schale. Das Ergebnis des Geschmackstests: Teuer heißt nicht zwingend lecker. Allerdings schneiden die Standard-Erdbeeren aus Spanien im Test am schlechtesten ab. Die beiden Varianten der deutschen Erdbeeren unterscheiden sich im Geschmack nicht wesentlich. Ein Tipp zum Schluss: Wer es besonders frisch mag, der pflückt seine Erdbeeren selbst. Ab Mitte Mai gibt es deutsche Erdbeeren zum Pflücken unterm Zeltdach, unter freiem Himmel gibt es sie – je nach Wetterlage – ab Anfang Juni. Fazit: Rund, rot, reif und richtig lecker: Erdbeeren sind für eine gesunde Ernährung unbedingt zu empfehlen!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden