Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gesundes Frühstück

Erstaunlich, aber wahr: Jeder fünfte Deutsche verzichtet morgens auf ein Frühstück. Dabei ist es die Mahlzeit, die uns fit macht für die Aufgaben des Tages. Wir erklären, wie ein gesundes Frühstück aussieht und wie man es schnell zubereiten kann.

01.06.2012 10:30 | 5:26 Min | © SAT.1

Warum ein gesundes Frühstück wichtig ist

Dass ein gesundes Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages darstellt, haben sicher schon viele einmal gehört. Aber warum ist das eigentlich so? Ganz einfach: Unsere Kohlenhydrat-Speicher entleeren sich über Nacht und dieser Akku muss am nächsten Morgen wieder aufgefüllt werden, damit wir Leistung erbringen und uns konzentrieren können. Ein gesundes Frühstück erfüllt genau diese Aufgabe.

Typisches versus gesundes Frühstück

Jeder frühstückt natürlich anders, trotzdem gibt es einige typische Nahrungsmittel, die sich auf  vielen Tischen finden. Aber ist das auch ein gesundes Frühstück? Den schnellen  Cappuccino am Morgen bevorzugen viele – und so ungesund ist das Getränk auch gar nicht. Es enthält Milch und sie liefert unserem Körper Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate – also ein kleiner Energiekick am Morgen. Auf zahlreichen Tellern findet sich auch weißes Toastbrot. Davon ist für ein gesundes Frühstück abzuraten: Das Weißmehl wird in unserem Körper zu Zucker umgewandelt. Auch Schokoflakes sind Zuckerbomben: Sie können bis zu 25 Prozent Zucker enthalten. Zwar liefert uns Zucker schnell viel Energie, allerdings hält die nicht lange vor und schon haben wir wieder Hunger. Ein paar Zahlen gefällig? 100 Gramm Cerealien mit Vollmilch bringen es auf genauso viele Kalorien wie ein Brötchen mit Nussnougatcreme, nämlich auf 400. Auch viele Wurstsorten sind kalorienreich: In Leberwurst stecken 358 Kalorien, in Salami 326.

Tipps für ein gesundes Frühstück

Ein gesundes Frühstück kombiniert Vollkorn- und Milchprodukte sowie einen frischen Anteil an Obst und Gemüse. Toastbrot sollte gegen Vollkorntoast oder Schwarzbrot ausgetauscht werden. Die Brotscheibe sollte dabei immer dicker sein als der Belag, außerdem sollte man das Brot unter Margarine oder Butter noch sehen können. Als Belag empfiehlt sich kalorienarme Wurst wie Geflügel mit 95 Kalorien oder dünn geschnittener Kochschinken mit 108 Kalorien. Wer es süß mag, nimmt mit Marmelade oder Honig anstelle von Nussnougatcreme ein gesundes Frühstück zu sich. Schokoflakes sollten zur Hälfte durch Vollkornhaferflocken ersetzt werden. Sie enthalten Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, die dem Weißmehl fehlen. Noch ein Tipp für ein gesundes Frühstück: Müsli und Joghurt am besten selbst anrühren. So vermeidet man künstliche Zusatzstoffe und zu viel Zucker.

Gesundes Frühstück für Kinder

Besonders Kinder können sich oft schwer für ein gesundes Frühstück begeistern. Sie mögen es schön süß. Aber auch hierfür gibt es eine Lösung: Obst ins Müsli geschnitten oder als Beilage liefert einen Vitaminkick und ist süß. Auch die Brotbox für die Schule sollte nach den Regeln für ein gesundes Frühstück gefüllt werden: Vollkornbrot mit Putenbrust oder Frischkäse, dazu Joghurt sowie Obst und Gemüse für Zwischendurch. Nicht vergessen: eine selbst gemischte Fruchtschorle als Getränk.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden