Kurkuma ist Trend. Egal ob in Kapsel-Form, als aromatischer Tee oder als Zugabe zu verschiedensten Rezepten in der Küche – an dem Gewürz mit der leuchtend gelben Farbe (Currypulver bekommt seine typische Farbe übrigens ebenfalls von Kurkuma) gibt es gerade kein Vorbeikommen.

Kurkuma: Verdauungsfördernde Wirkung

Gelbwurz, wie Kurkuma in unseren Breiten auch genannt wird, hat eine besonders wohltuende Wirkung auf die Verdauung. Die Inhaltsstoffe regen die Leber an und sorgen so dafür, dass Nahrungsfette besser verwertet werden können. Bei unangenehmen Blähungen kann ein frisch aufgebrühter Kurkuma-Tee schnell Linderung  verschaffen.

Würzt man Speisen mit Kurkuma oder Curry kann unangenehmes Bauchgrummeln oder ein fieses Völlegefühl nach dem Essen häufig vermeiden.

Kurkuma-Latte: Gesundes Rezept

Auch grüne Smoothies, bisher als Trend-Getränk unter Heath-Foodies gehyped, müssen sich der Kurkuma-Knolle beugen: Goldene Milch, auch Turmeric Latte genannt, wird immer beliebter. Auch Promis wie Gwyneth Paltrow schwören auf sie. Kein Wunder! Das Heißgetränk wirkt nämlich verdauungsfördernd, cholesterinsenkend und entgiftend.

Zutaten für Kurkuma-Latte:

1 gehäufter Teelöffel Kurkuma, geschält und gehackt

1 gehäufter Teelöffel Ingwer, geschält und gehackt

1 Esslöffel Kokosblütenzucker

2 Teelöffel Kokosöl

1 Prise Meersalz

1 Tasse Mandelmilch

Einfach Ingwer, Kurkuma, Zucker, Kokosöl und Salz zu einer Paste verarbeiten. Und anschließend mit der heißen Milch vermischen.

Abnehmen mit Kurkuma

Auch um Gewicht zu verlieren, eignet sich Kurkuma hervorragend. Wie die Pfunde mit Hilfe des gesundes Gewürzes purzeln, erfährst du im diesem Clip.