Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Panierte Fertigprodukte im Test

Keine Zeit zum Kochen? Lebensmittel-Doc Leander testet panierte Fertigprodukte aus dem Kühlregal. Taugen die Schweineschnitzel, Chicken-Nuggets und Tiefkühlfische etwas, oder ist frisch zubereitet einfach besser?

24.11.2011 18:00 | 6:24 Min | © SAT.1

Panierte Fertigprodukte: Chicken-Nuggets

Enttäuschend: Der Hersteller der teuersten Nuggets verwendet Formfleisch für sein Fertigprodukt. Diese Kosten 2,29 Euro und wiegen statt den angegebenen 150g lediglich 130g. Bei den günstigeren Nuggets wurden dagegen echte Hähnchenfilets verwendet, jedoch mitsamt der Sehnen und der Silberhaut. Dagegen punkten die Discounter-Nuggets im Cornflakesmantel unter den Fertigprodukten. Anschließend paniert Leander Hähnchen-Nuggets mit Erdnussflips für den Geschmackstest. Die Discounter-Chicken-Nuggets schneiden gut ab und schmecken wie selbstgemacht.

Panierte Fertigprodukte: Tiefkühlfische

Wir testen panierte Tiefkühlfischfilets aus dem Discounter. Das Seelachsfilet kostet 1,99 Euro und ist leider ein Schwanzstück. Nach dem Braten schmeckt der Tiefkühlfisch nach Pommesbude und ist nicht wirklich günstiger als ein selbstgemachter Backfisch.

Panierte Fertigprodukte: Discounter-Schweineschnitzel Wiener Art

In der Packung sind sechs Schnitzel. Sie wiegen 750g und kosten 3,99 Euro. Die Panade lässt sich nur schwer vom Fleisch trennen. Nach dem Abwaschen der Panade sieht man, dass es richtige Fleischstücke sind. Das Fleisch wurde anscheinend gefroren geschnitten. Aus diesem Grund sind die Schnitzel gleich groß. Im Geschmackstest können die Fertigprodukte es sogar gut mit einem selbstgemachten Schnitzel aufnehmen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden