Gesundheit

Lebensmittel richtig waschen

01.12.2011 • 12:00

Auch wenn Obst oder Gemüse sauber aussehen, so ist Vorsicht vor Pestiziden geboten. Daher ist es wichtig, frische Lebensmittel vor dem Verzehr zu waschen. Aber wie wäscht man Obst, Gemüse und Fleisch wirklich richtig?

Fleisch vorher abtupfen

Frisches Fleisch vom Metzger muss man nicht waschen. In Plastik abgepacktes Fleisch sollte man vor der Zubereitung waschen, da in den Verpackungen Monomere stecken, lose Kunststoffteilchen, die sich auf dem Fleisch verteilen. Monomere sind zwar nicht  gesundheitsschädlich, aber können den Geschmack verändern. Nach dem Waschen sollte man das Fleisch leicht mit Küchenpapier abtupfen, damit es beim Anbraten in Kombination mit dem heißen Bratfett nicht spritzt.

Blattsalat 

Auf gar keinen Fall sollte man Blattsalat mit heißem Wasser waschen, weil dadurch die Inhaltstoffe des Salats verloren gehen und die Zellstruktur zerstört wird. Zunächst schneidet man den Strunk keilförmig heraus und entfernt alle faulen Stellen. Dann legt man die Blätter in ein kaltes Wasserbad. Anschließend lässt man die einzelnen Blätter kurz abtropfen und gibt sie in eine Salatschleuder. Je besser der Salat abgetropft ist, desto besser verbindet er sich später mit dem Dressing.

Pilze

Pilze müssen im Gegensatz zu anderem Gemüse nicht geschält werden. Bei leichter Verschmutzung können die Pilze wahlweise mit einem Zellstofftuch vorsichtig abgerieben oder mit einer Gemüsebürste gereinigt werden. Natürlich können die Pilze auch mit kaltem Wasser abgebraust werden, sollten aber anschließend abtropfen, da die Lamellen sonst zuviel Flüssigkeit aufnehmen.

Äpfel

Äpfel nur kurz in kaltem Wasser zu waschen ist nicht ausreichend, um wirklich alle Pestizide zu beseitigen. Besser ist es, die Äpfel unter warmem Wasser zu reinigen. So werden nicht nur Rückstände von Pflanzenschutzmitteln, sondern auch die häufig aufgetragene Wachsschicht entfernt.