Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sex als Medizin

Sex macht gesund - das zeigt eine aktuelle Studie aus Brasilien. Was wir sonst noch tun können um gesund zu bleiben und ein hohes Lebensalter zu erreichen, sehen Sie hier.

03.02.2013 19:05 | 7:28 Min | © ProSieben

Sex gegen "RLS"

Sex macht nicht nur schlank und schön, sondern auch gesund! Wie ein Wissenschaftsteam aus Brasilien herausgefunden hat, hilft Sex gegen die Beschwerden von "RLS". Beim "Restless Legs Syndrom" verspüren Betroffene im Ruhezustand einen abnormalen Bewegungsdrang sowie ein unangenehmes Missempfinden in den Beinen. Grund dafür ist vermutlich eine Störung in der Wirkung des Botenstoffs Dopamin. 

Sex verspricht eine effektive Linderung der RLS-Symptome: Beim Orgasmus schüttet der Körper nämlich große Mengen des sogenannten Glückshormons Dopamin aus. 

Warum Sex noch gesund ist

Es gibt Studien, die belegen, dass Menschen, die regelmäßig Sex haben, seltener an Infekten erkranken. Außerdem hat Sex ähnliche Auswirkungen auf den Körper wie Sport. Sex trainiert und stärkt somit das Herz und schützt vor einem Herzinfarkt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden